FORTBILDUNG

Ziehen von Drähten und Rohren - Grundlagen, Werkstoffe, Prozesse

  • 19.10. - 20.10.2021
  • Technische Universität Clausthal
  • Clausthal-Zellerfeld



Beschreibung

Durch die Globalisierung des Wettbewerbs in der rohr- und drahterzeugenden Industrie wächst der Konkurrenzdruck auf die Hersteller. In Verbindung mit steigenden qualitativen Anforderungen an das Produkt erwächst daraus ein erhöhter Qualifikationsbedarf für die Mitarbeiter.

Das gilt für den Bereich der Produktion, der Instandhaltung und den kaufmännischen Bereich und zieht sich weiter über sämtliche Ebenen des Managements. Diese Informationslücke besteht nicht nur bei den spezifischen Prozesskenntnissen, sondern beinhaltet auch das Wissen um werkstoffkundliche Zusammenhänge innerhalb der Herstellungskette.

Themen und Inhalte

  • Plastomechanik
  • Werkstoffe
  • Aggregate zum Rohrziehen
  • Fertigungskette Drahtziehen
  • Werkzeugwerkstoffe
  • Ziehmaschinen und In-Line- Wärmebehandlung
  • Tribologie in der Ziehtechnik

Ihr Nutzen

  • Ihnen werden konzentriert die umformtechnischen Grundlagen der Ziehprozesse aufgezeigt und erklärt.
  • Die dabei eingesetzten Ziehaggregate und peripheren Komponenten werden Ihnen vorgestellt.
  • Zudem werden Ihnen wesentliche werkstoffspezifische Kenntnisse vermittelt. 
  • Knüpfen Sie sich Ihr Expertennetzwerk! In dieser Fortbildung treffen Sie die Experten der Branche!

In das Programm der Fortbildung ist zudem ein Networking-Abend inkl. gemeinsamen Abendessen integriert. Dieser bietet den Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum weiteren Austausch bereits gemachter Erfahrungen und der weiteren Vertiefung der Fortbildungsinhalte in einem angenehmen Rahmen.

Zielgruppe

Die Fortbildung eignet sich besonders für:

  • Meister und Operateure aus dem Produktions- und Erhaltungsbereich,
  • Nichttechnische Mitarbeiter auf Vertriebsebene, sowie
  • diejenigen Mitarbeiter, die sich in diese für sie neue Technologie einarbeiten müssen.

Weitere Fortbildungen im Themenbereich

folgt

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Heinz Palkowski

Technische Universität Clausthal