Artikel

Für das 20. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde 2015 in Wien liegen bereits rund 180 Beitragsanmeldungen vor Weitere Beiträge können eingereicht werden!

Mitglieder des Programmausschusses auf Ihrer letzten Sitzung in Wien.

Vom 1. bis 3. Juli 2015, soll das Symposium bereits zum 20. Mal mit spezifischen Problemlösungsansätzen Innovationen anregen und die „technische Lernkurve“ in unterschiedlichen Anwendungsbereichen von Verbundwerkstoffen beschleunigen. Der Gemeinschaftsausschuss Verbundwerkstoffe (GAV), die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) und die Technischen Universität Wien, sind Veranstalter. 

Das Symposium ist ein Forum für alle Fachleute, die an den zahlreichen Aspekten von Verbundwerkstoffen und Werkstoffverbunden interessiert sind. Dazu gehört es auch, „Werkstoffe nach Maß“ zu konzipieren und praktisch umsetzbar zu machen. Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde werden in zahlreichen High Tech-Produkten eingesetzt und bieten in allen technischen Anwendungen weiteres Potenzial zur Leistungssteigerung.

Das Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde 2015“ bietet in mehrfacher Hinsicht Gründe zur Rück-, aber auch Vorschau und steht unter dem Motto „2-20-200“, womit das Zusammentreffen gleich mehrerer Jubiläen beschrieben werden soll:

„2“: das Symposium findet nach 2003 zum zweiten Mal in Wien statt.
„20“: es ist das 20. Symposium für Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde, das seit 1992 im deutschsprachigen Raum stattfindet.
„200“: Die Technische Universität Wien wurde 1815 als „k. k. Polytechnisches Institut“ gegründet und feiert damit im Jahr 2015 ihr 200-jähriges Bestehen.

Im Rahmen der Konferenz findet auch wieder eine begleitende Fachausstellung statt.
Aussteller und Fachbesucher haben in den Pausen die Möglichkeit in den Dialog zu treten.
Möchten Sie sich als Ausstellungspartner dem Fachpublikum präsentieren? Dann wenden Sie sich bitte an die INVENTUM GmbH.

Bitte reichen Sie Ihre Abstracts noch online über die Tagungshomepage ein.
Hier können Sie sich noch den Call for Abstracts herunterladen.

Für weitere Informationen oder Fragen zum Symposium, oder der Fachausstellung, steht Ihnen Frau Alexia Ploetz, INVENTUM GmbH, telefonisch unter +49 15121227448, oder per E-Mail: verbund@dgm.de, zur Verfügung.

Tagungsbüro:
Alexia Ploetz
INVENTUM GmbH
T +49 151 2122 7448
verbund(at)dgm.de