Artikel

Klausur der Geschäftsführer der BV MatWerk in Frankfurt

Teilnehmer der Klausur (v.l.n.r.): Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer (DGM), Prof. Pedro Portella (BAM), Dipl.-Kfm. Klemens Joachim (DGM), Prof. Peter Quirmbach (DIFK), Dr. Andreas Baar (NMN), Dr. Bärbel Voigtsberger (IKTS), Prof. Wolfgang Kaysser (HZG), Dipl.-Ing. Wolfgang Heidrich (GDA), Sonja Müller (AWT), Dipl.-Kfm. Kathrin-Luise Leers (DVM), Dr.-Ing. Ulrich Roger (DGG), Prof. Berthold Scholtes (WAK, Universität Kassel), Dr. Detlev Nicklas (DKG), Dr.-Ing. Peter Dahlmann (VDEh), Prof. Wolf Aßmus (DGKK, Universität Frankfurt)

Am 24. Februar 2014 trafen sich die Geschäftsführer der Mitgliedsverbände der Bundesvereinigung Materialwissenschaft und Werkstofftechnik (BV MatWerk) unter Leitung des Vorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Kaysser zu ihrer jährlichen Klausur in der Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM).

Die Teilnehmer der Klausur diskutierten Ansätze zur strategischen Neuausrichtung der Bundesvereinigung. Die BV MatWerk greift nicht in die individuellen Ziele, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung der Mitgliedsorganisationen ein, sondern nimmt übergreifende Aufgaben wahr und fördert die Kooperation zwischen den Akteuren im Fachgebiet MatWerk. Ein Ergebnis der Klausur war die Erkenntnis, dass es einen dringenden Bedarf gibt, eine „Architektur des Fachgebietes“ zu erarbeiten. Darunter ist zu verstehen, dass innerhalb der Fachcommunity ein gemeinsames Verständnis über die Akteure, fachlichen Themenschwerpunkte und Abgrenzungen des Fachgebietes MatWerk entwickelt werden sollte. Hierzu wird die BV MatWerk ein Projekt unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Anja Geigenmüller durchführen, in dem die Struktur des Fachgebietes untersucht wird.

Die Bundesvereinigung Materialwissenschaft und Werkstofftechnik e. V. ist der Zusammenschluss von über 40 Vereinen, Verbänden und Netzwerke und entstand aus der Erkenntnis, dass eine bessere Abstimmung der vielfältigen Aktivitäten auf dem Feld der Materialwissenschaft und der Werkstofftechnik erforderlich ist. Neben dem Studientag Materialwissenschaft und Werkstofftechnik und dem Themennetzwerk Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der Akademie der Technikwissenschaften acatech bildet die BV MatWerk eine wichtige Plattform, die das gemeinsame Ziel verfolgt dem Fachgebiet MatWerk eine höhere Sichtbarkeit zu verschaffen.