Artikel

Neue Newsletter-Rubrik: DGM stellt DFG-Sonderforschungsbereiche und Forschergruppen vor

Wer forscht eigentlich gerade zu welchem Thema? Die Antwort auf diese Frage ist mitentscheidend für den Innovationsprozess in Deutschland. Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde hat es sich daher seit über 90 Jahren zur Aufgabe gemacht, den Wissenstransfer zwischen den Forschern aus Industrie und Wissenschaft zu unterstützen. Mit unserem Experten-Netzwerk, den Fach- und Gemeinschaftsausschüssen, Arbeitskreisen, Tagungen und Fortbildungen, aber auch mit unseren Medien tragen wir zum Austausch bei, damit die erarbeiteten Forschungsergebnisse möglichst schnell in die Anwendung finden. Die aktuelle Auflage unserer Transferzeitschrift „dIALOG“ (die neue Ausgabe finden Sie hier) etwa und nun auch diese neue Newsletter-Rubrik „Neues aus der Wissenschaft für die Praxis“, die wir mit der vorliegenden Ausgabe ins Leben rufen, sind solche Werkzeuge, mit denen wir eine Brücke zwischen Forschern und Anwendern bauen möchten. Indikator für die Aktivitäten in der deutschen Wissenschaftswelt sind die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereiche, Schwerpunktprogramme und Forschergruppen, die wir ab sofort regelmäßig im DGM-Newsletter praxisverständlich darstellen möchten. Wir bedanken uns schon jetzt für die Unterstützung bei den Projektleitern.