Artikel

SAVE THE DATE

23. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde 2021

Anfang Juli 2021, voraussichtlich 7. bis 9. Juli 2021 in Leoben, Österreich

Deadline für die Beitragseinreichung: 15. Oktober 2020! 

Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde tragen entscheidend zur Entwicklung neuer Produkte bei. Die konsequente Forschung im Bereich der Verbundwerkstoffe erweitert dieses Potential und sichert damit nicht nur die stetige Fortentwicklung der Branche, sondern auch der gesamten Industrie, national und international.

Das 23. Symposium "Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde" findet vom 7. bis 9. Juli 2021 in Leoben, Österreich statt. Die Region Leoben hat seit jeher einen hohen Werkstoffbezug. Über den Bergbau definierte sich der Bedarf einer montanistischen Ausbildung, der im Jahr 1840 zur Gründung einer Montanlehranstalt führte. Die heutige Montanuniversität Leoben bildet den vollständigen Materialkreislauf über alle Werkstoffklassen in allen dazugehörigen Facetten ab.

Leoben, die zweitgrößte Stadt der Steiermark, verweist auf eine über 1000-jährige Geschichte und ist heute Wirtschafts- und Forschungsstandort. Die Stadt bietet ein reiches Kultur- und Freizeitangebot.

Das 23. Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde“ wird mit dem Scharm der gastgebenden Stadt den Teilnehmern den Raum bieten in angenehmer Atmosphäre einen angeregten wissenschaftlichen Austausch zu pflegen.

Merken Sie sich daher heute schon das Datum der Tagung - 7.-9. Juli 2021 - vor! Die Deadline zur Einreichung von Beiträgen ist der 15. Oktober 2020!

Tagungsleitung
Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Ralf Schledjewski
Montanuniversität Leoben, Österreich
Vorsitzender des Programmausschusses

 

Tagungsbüro
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
c/o DGM-Inventum GmbH
Petra von der Bey
Marie-Curie-Straße 11-17
53757 Sankt Augustin
T: +49-(0)69-75306 741
verbund@dgm.de
https://verbund2021.dgm.de