Artikel

WerkstoffWoche 2021: Beirat spricht sich für Umzug nach Berlin aus

Am Donnerstag, den 20.2.2020, kam der WW-Beirat unter Beteiligung des DGM-Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Frank Mücklich im Franz-Patat-Hörsaal des DECHEMA Hauses in Frankfurt am Main zu seiner Beiratssitzung zusammen. Mit Blick auf die #WW2021 wurden diverse strategische sowie inhaltliche Aspekte angesprochen, über welche im Laufe des Treffens intensiv und divers diskutiert, aber auch im Sinne des Gremiums klare Empfehlungen ausgesprochen wurden.

Der WW-Beirat vor dem Franz-Patat-Hörsaal des DECHEMA Hauses (Frankfurt am Main).

 

Vorangegangen war ein kompakter, dezidierter Rückblick auf die WW2019 durch Herrn Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer, dem das geschäftsführende Vorstandsmitglied gleich einen Ausblick folgen ließ. Dabei stellte Fischer vor allem die Frage nach zukünftigen Themenschwerpunkten als auch eine mögliche Verortung des Kongresses zur Diskussion.

Unter reger Beteiligung aller anwesenden Gremienmitglieder entstand ein konstruktiver Austausch, an dessen Ende zwei essenzielle Erkenntnisse standen: Der Beirat sprach sich für einen Umzug der WerkstoffWoche von Dresden nach Berlin aus, um auf größerer Bühne eine bessere Plattform bieten zu können, und dabei gleichermaßen Vertreter aus Wissenschaft und Industrie mit einem ganzheitlichen Konzept näher zusammen zu bringen. Gleichzeitig sollen Schwerpunkt-Themen initiiert werden, die das Thema „Nachhaltigkeit“ in den Vordergrund rücken.

In den kommenden Wochen und Monaten wird das Organisationsteam rund um die DGM-Inventum in Absprache mit dem WW-Beirat an einer konkreten Ausarbeitung der Themen feilen und sich sowohl um die Veranstaltungsörtlichkeit in Berlin sowie Ansprache potenzieller Sprecher für die Plenarvorträge kümmern.

Alle DGM-Mitglieder und -Freunde sind aufgerufen und herzlich eingeladen, in Form von Anregungen und Ideen für die WerkstoffWoche 2021 an der Entstehung und Gestaltung der Veranstaltung aktiv mitzuwirken.

 

(zur Vergrößerung auf das Foto klicken)

(zur Vergrößerung auf das Foto klicken)