Ehrenmitgliedschaft

Besondere Verdienste

DGM-Ehrenmitgliedschaft

Die DGM kann Mitglieder durch die Verleihung der „Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e. V.“ auszeichnen, die sich in materieller oder ideeller Hinsicht um die Gesellschaft besonders verdient gemacht haben. Die Ehrenmitgliedschaft wird öffentlich in feierlicher Form während des DGM-Tages verliehen und durch eine Urkunde, in der die Verdienste des Ausgezeichneten in knapper Form dargestellt sind, besiegelt.


Ausschreibung: DGM - Ehrenmitgliedschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde kann verdiente Mitglieder durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft auszeichnen. Der Name der Auszeichnung lautet „Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V.“ Die Auszeichnung wird durch eine Urkunde, in der die Verdienste des Ausgezeichneten in knapper Form dargestellt sind, ausgesprochen. Die Ehrenmitgliedschaft wird nach Vorschlag des Preiskuratoriums I und nach Beschluss des Vorstands der Gesellschaft im Rahmen des DGM-Tages verliehen und zwar jährlich höchstens zweimal. Ehrenmitglieder zahlen keinen Mitgliedsbeitrag und erhalten die Vereinszeitschrift kostenlos. Die Ehrenmitgliedschaft wird verliehen für besondere Verdienste um die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde in materieller und ideeller Hinsicht. Über die Zuerkennung der Ehrenmitgliedschaft entscheidet der Vorstand. Hierbei bedient er sich in der Regel der vom Preiskuratorium I vorgelegten Empfehlung. Bei diesen Empfehlungen wird Ausgewogenheit zwischen Kandidaten aus staatlichen Forschungsinstituten und Kandidaten aus der Industrie angestrebt. Die Verkündung der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft erfolgt öffentlich in feierlicher Form anlässlich des DGM Tages. Die Bekanntmachung des zuerkannten Preises erfolgt in den zentralen Präsentationsmedien der DGM.


Einreichung von Vorschlägen zu den Ehrungen und Auszeichnungen der DGM

Einreichungen zur Beurteilung der Kandidatinnen und Kandidaten richten Sie bitte als PDF per Email an: dgm@dgm.de

Unterlagen: Würdigungsschreiben (1-2 Seiten), Lebenslauf, ggfs. Publikationsliste und alles andere, was zur Beurteilung der Kandidaten hilfreich ist.

Vorschläge werden jedes Jahr bis zum 31. August entgegengenommen.


Preisträgerinnen und Preisträger