Leiter der Fachausschüsse

Haben Sie Fragen oder wollen sich aktiv in den Ausschuss einbringen? 

Senden Sie uns Ihre Anfrage an: fachgremien@dgm.de

DGM-Vorstand
Lenkungsausschuss Mitglieder: 12

Die DGM vertritt die Interessen ihrer Mitglieder – als Garant für eine kontinuierlich inhaltliche, strukturelle und personelle Weiterentwicklung des Fachgebiets der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie von Industrie und Gesellschaft.

Der Vorstand ist dafür verantwortlich, dass die DGM ihren satzungsgemäßen Auftrag erfüllt und an der fortwährenden Umsetzung ihres Leitbildes arbeitet.


B 1

01.01.2016 - 31.12.2019

E 1

Franziska Erdle
Wirtschaftsvereinigung Metalle e.V.
01.01.2019 - 31.12.2020

F 1

Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
01.01.2009

H 1

Marion Höfling
Technische Universität Darmstadt
01.01.2018 - 31.12.2019

M 1

Prof. Dr.-Ing. Frank Mücklich
Universität des Saarlandes
01.01.2018 - 31.12.2020

N 1

01.01.2019 - 31.12.2020

P 1


R 1

Dr. Franz Roters
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
01.01.2019 - 31.12.2020

S 2


W 1

10.10.2016 - 31.12.2020

Z 1

Prof. Dr. Martina Zimmermann
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
01.01.2019 - 31.12.2020

Aktuelle Termine

Gremien Meeting
DGM-Vorstandssitzung
  • 06.11. - 06.11.2019
  • Universität des Saarlandes, Institut D33 | Saarbrücken
Anmelden

Vergangene Termine


DGM-Vorstandssitzung
  • 17.05. - 17.05.2019
  • Metallwerk, Wallstraße 58/59, 10179 Berlin | Berlin
Details

DGM-Vorstandsklausur 2019
  • 28.02. - 28.02.2019
  • AXICA, Pariser Platz 3, 10117 Berlin | Berlin
Details

17.05.2019DGM-Vorstandssitzung
  • 16.11. - 16.11.2018
  • Hydro Aluminium Rolled Products GmbH | Georg-von-Boeselager-Str. 21, 53117 Bonn
Details

DGM-Vorstandssitzung
  • 26.04. - 26.04.2018
  • Metallwerk, Wallstraße 58/59, 10179 Berlin | Berlin
Details

DGM-Vorstandssitzung
  • 19.10. - 19.10.2017
  • Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn | Bonn
Details

DGM-Vorstandssitzung
  • 27.04. - 27.04.2017
  • WirtschaftsVereinigung Metalle | Berlin
Details

DGM-Vorstandsklausur
  • 15.03. - 16.03.2017
  • Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH | Berlin
Details

DGM-Vorstandssitzung
  • 14.10. - 14.10.2016
  • INVENTUM Geschäftsstelle | Sankt Augustin
Details

Alle Leiter und stellv. Leiter der DGM Ausschüsse und Arbeitskreise finden Sie hier.


Gesamtübersicht - Fachaussschüsse


Geschäftsordnung

Ziele 

Die Fachausschüsse der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. sollen Fachleute aus den verschiedenen technischen und wissenschaftlichen Bereichen der metallischen und nichtmetallischen Werkstoffe Gelegenheit zum regen Erfahrungsaustausch bieten und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis fördern. Das Ziel dieser Gemeinschaftsarbeit besteht darin, technische und wissenschaftliche Erkenntnisse zum Vorteil der Mitglieder und der durch sie vertretenen Firmen und Forschungseinrichtungen zu nutzen.

Leiter und Stellvertretender Leiter eines DGM-Fachausschusses

Der Leiter eines Fachausschusses wird vom Vorstand der DGM berufen. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Eine Wiederberufung ist möglich. Der Fachausschuss hat einen Stellvertretenden Leiter. Dieser wird von den Mitgliedern des Fachausschusses gewählt. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Eine Wiederberufung ist möglich.

Sprecher und Stellvertretende Sprecher aller DGM-Fachausschüsse

Die Fachausschussleiter wählen aus ihrer Runde je einen Sprecher aus der Industrie und der Wissenschaft sowie stellvertretende Sprecher für zwei Jahre, die vom DGM-Vorstand bestätigt werden müssen. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich. Die Sprecher werden für die Zeit ihrer Gremienleitung Beisitzer im DGM-Vorstand und müssen von der Mitgliederversammlung bestätigt werden. Sprecher, die turnusmäßig ausgeschieden sind, stehen den amtierenden Sprechern und deren Stellvertretern während ihrer Amtszeit als Berater zur Seite. Endet die Gremienleitung regulär oder vor Ablauf der regulären Amtszeit, rückt stattdessen der stellvertretende Sprecher in den Vorstand auf und es wird ein neuer stellvertretender Sprecher gewählt. Der neue Sprecher wird ebenfalls von der Mitgliederversammlung bestätigt. Die Sprecher laden zur jährlich Klausur der Fachausschuss und Arbeitskreisleiter ein und leiten diese. Die Klausur der Fachausschussleiter findet im Rahmen des DGM-Tages statt.

Steigerung der Sichtbarkeit, Nutzung von Synergien und Dialog zu benachbarten Disziplinen

Zur Steigerung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit, zur Nutzung von Synergien durch Quervernetzung und zum Dialog mit benachbarten Disziplinen aus Wissenschaft und Industrie sollen sich die DGM-Fachausschüsse regelmäßig und gemeinsam präsentieren. Es wird angestrebt, dass sich die grundlagenorientierten Fachausschüsse in den geraden Jahren im Rahmen der internationalen englischsprachigen MSE-Tagung und die technologisch orientieren in den ungeraden Jahren im Rahmen der Werkstoffwoche präsentieren. Die Programmgestaltung der Werkstoffwoche obliegt den Fachausschuss- und Arbeitskreisleitern. Neben Fachvorträgen aus den Fachausschüssen steht auch die inhaltliche Vorstellung der Fachausschüsse zur Quervernetzung durch Übersichtsvorträge im Vordergrund. Auch soll die Industrie sowie in- und ausländische Partnerorganisationen sowie externe Gäste eingeladen werden, sich aktiv an der Programmgestaltung zu beteiligen (Beirat von Anwendern und Verbraucher). DGM-Mitgliedsfirmen und –Institute haben die Möglichkeit, für ihre Produkte und Dienstleistungen durch Ausstellungen bzw. Sponsoring zu werben.

Mitgliedschaft im DGM-Fachausschuss

Die Mitgliedschaft in einem DGM- Fachausschuss steht allen Interessenten offen, die sich zu aktiver Mitarbeit sowie zur Übernahme von Teilaufgaben im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit bereiterklären. Die Mitgliedschaft in einem DGM-Fachausschuss verpflichtet zu einem dem Fortschritt des jeweiligen Gebietes dienenden Erfahrungsaustausch. Entweder ist der Mitarbeiter oder die durch ihn vertretene Firma/Forschungseinrichtung Mitglied der DGM. Anderenfalls muss ein Förderbeitrag gezahlt werden, über deren Verwendung und Höhe die Fachausschussleiter in ihrer Klausur entscheiden. Die DGM-Geschäftsstelle wird die Mittel einnehmen und für alle Fachausschüsse auf einem Gemeinschaftskonto verwalten. Die Förderbeiträge sind zur Nachwuchsförderung und zur Förderung des Technologietransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bestimmt. Zur Gewinnung von wissenschaftlichem Nachwuchs für die Mitarbeit in der DGM erhalten Studenten und Doktoranden für den Besuch einer Fachausschuss- oder Arbeitskreissitzung eine kostenlose DGM-Basismitgliedschaft für ein Jahr. Zu den Sitzungen der Fachausschüsse können Gäste eingeladen werden, deren Mitarbeit bei einer konkreten Fragestellung erwünscht ist. Diese Einladung erfolgt von Fall zu Fall durch den Leiter des Fachausschusses, über die DGM-Geschäftsstelle. Verwaltungsaufgaben liegen ausschließlich bei der DGM-Geschäftsstelle. Insbesondere gilt dies für die Speicherung und Pflege der Adressen der Fachausschussmitglieder.

Die ständige Aktualisierung des Adressenbestandes geschieht durch:

  • Eine laufende Unterrichtung über Änderungen durch die Leiter der Fachausschüsse.
  • Übertragung aus dem generellen Änderungsdienst der DGM auf die speziellen Belange der Fachausschüsse. 
  • Versand aller Einladungen zu Sitzungen und aller Protokolle.
  • Regelmäßige Ausdrucke der Adressen für die Leiter der Fachausschüsse.

Fachausschuss-Sitzungen

Die Fachausschüsse treffen sich in regelmäßigem Turnus zu Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen an wechselnden Orten nach Möglichkeit bei einer der Mitgliedsfirmen oder -institute. Die Einladungen zu den Fachausschuss-Sitzungen erfolgen von der DGM-Geschäftsstelle im Namen des Fachausschussleiters, spätestens 4 Wochen vor dem Sitzungstermin an alle Fachausschussmitglieder sowie an eventuelle Gäste und die Vortragenden. Über die Sitzungen wird ein Ergebnisprotokoll verfasst, das von der DGM-Geschäftsstelle an alle Mitglieder des Fachausschusses sowie die eingeladenen Gäste versandt wird.

Arbeitskreise in Fachausschüssen

Zur Bearbeitung einzelner Teilaufgaben können Arbeitskreise gebildet werden. Der Leiter eines Arbeitskreises wird aus dem Kreis der Fachausschussmitglieder von diesen bestimmt. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. Er unterrichtet auf einer Fachausschusssitzung mindestens einmal jährlich die Fachausschussmitglieder über die Ergebnisse seines Arbeitskreises. Die Arbeitskreise setzen sich aus namentlich benannten Mitgliedern des jeweiligen Fachausschusses zusammen. Darüber hinaus können Fachleute von außerhalb, die nicht Fachausschussmitglieder sind, zur Mitarbeit gebeten werden, wenn dies der Lösung der gestellten Aufgabe dienlich ist. Diese Mitglieder im Arbeitskreis werden nach Abstimmung zwischen dem Arbeitskreisleiter, dem Fachausschussleiter und dem Geschäftsführer der DGM vorübergehend als „Gäste” geführt. Sie erhalten keine Einladungen zu den Fachausschusssitzungen und auch keine Protokolle hierüber. Der Leiter eines Fachausschusses ist von Amts wegen Mitglied jedes Arbeitskreises seines Fachausschusses. Es wird nicht von ihm erwartet, dass er an allen Arbeitskreissitzungen teilnimmt. Arbeitskreissitzungen finden entsprechend der Aufgabenstellung mehrmals im Jahr nach Möglichkeit bei einer der Mitgliedsfirmen oder -institute statt. Die Einladungen hierzu erfolgen nach den Angaben und im Namen des Arbeitskreisleiters von der DGM-Geschäftsstelle spätestens vier Wochen vor dem Sitzungstermin. Über die Sitzungen wird ein Ergebnisprotokoll verfasst, das von der DGM-Geschäftsstelle an alle Mitglieder des Arbeitskreises versandt wird.