Der Fachausschuss "Funktionalisierung von Oberflächen"

Haben Sie Fragen oder wollen sich aktiv in den Ausschuss einbringen? 

Senden Sie uns Ihre Anfrage an: fachgremien@dgm.de

Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nano Strukturierungsverfahren
Fachausschuss Mitglieder: 58

Maßgeschneiderte Oberflächen spielen in vielen Bereichen des Alltags eine bedeutende Rolle insbesondere, wenn es sich z.B. um optische, antimikrobielle und tribologische Anwendungen handelt. Genau in diesem Umfeld soll der DGM-Fachausschuss"Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nanostrukturierungsverfahren" einsetzen und dabei die Expertise und Aktivitäten von Materialforschern in diesem und angrenzenden Bereichen bündeln.

  • Bündelung der Forschungsaktivitäten in den Bereichen Oberflächenfunktionalisierung
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern aus Forschung aus Industrie
  • Vorbereitung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zwischen Universitäten, Forschungsinstituten sowie Industrie
  • Initiierung geeigneter Arbeitskreise z.B. Laserstrukturierung von Oberflächen zur Reibungssteuerung
  • Gezielte Nachwuchsförderung und Angebote zur Weiterbildung im Bereich Oberflächenfunktionalisierung
  • Programmgestaltung für nationale und internationale Workshops und Konferenzen (z.B. MSE, Euromat, E-MRS)


B 5

Dr. Carsten Becker-Willinger
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH
FA-Mitglied
Dr. Olena Berger
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Wolfgang Braun
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Alexander Brosius
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Anna Buling
Hochschule Osnabrück
FA-Mitglied

C 1

Dr. Arnaud Caron
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH
FA-Mitglied

D 2

Carsten Deus
VON ARDENNE GmbH
FA-Mitglied
Rico Drehmann
Technische Universität Chemnitz
FA-Mitglied

E 3

Sven Ederer
Berthold Leibinger Stiftung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Lukas Eng
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Prof. Dr. Lutz Engisch
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
FA-Mitglied

F 2

Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
FA-Mitglied
FA-Mitglied

G 7

Prof. Dr. Carsten Gachot
Technische Universität Wien
stellv. Leiter
Dr. Jürgen Gebel
Universitätsklinikum
FA-Mitglied
Dr. Eva Gerhard-Abozari
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
11.07.2017
Dr. Gregor Grass
Bundeswehr Universität
FA-Mitglied
Dr. Julia Grothe
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Holger Großmann
Anton Paar Germany GmbH
FA-Mitglied
14.09.2018
Dr. Denise Günther
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
FA-Mitglied

H 6

Corinna Hahn
European Research and Project Office GmbH
FA-Mitglied
Michael Hans
Universität des Saarlandes
FA-Mitglied
Dr. Wolf-Alexander Heiß
Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie (FEM)
FA-Mitglied
Dr. René Hensel
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH
FA-Mitglied
Dr. Thomas Herrmann
Photonik-Zentrum Kaiserslautern e. V.
FA-Mitglied
Benjamin Hertweck
Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
16.01.2018

K 6

Andreas Kacaras
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Stefan Kaskel
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Stefan Klein
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
DGM-Fachreferent
01.08.2016
Dr. Udo Klotzbach
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Elmar Kroner
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH
FA-Mitglied

L 5

Prof. Dr. Thomas Lampke
Technische Universität Chemnitz
FA-Mitglied
Dr. Uwe Landau
Largentec GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr.-Ing. Andrés Fabián Lasagni
Technische Universität Dresden
Leiter
01.01.2014
Björn Lechthaler
Universität des Saarlandes
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Oliver Lehmann
Märkisches Werk GmbH
FA-Mitglied
02.05.2019

M 5

FA-Mitglied
30.04.2019
Fabian Meder
Centre for BioNano Interactions (CBNI), University College Dublin
FA-Mitglied
Dr. Mansour Mhaede
Piller Blowers & Compressors GmbH
FA-Mitglied
17.04.2018
Prof. Dr.-Ing. Frank Mücklich
Universität des Saarlandes
FA-Mitglied
Dr. Ralf Möller
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
FA-Mitglied

O 1

Dr. Klaus Ockenfeld
Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
FA-Mitglied

P 3

Tino Petsch
3D-Micromac AG
FA-Mitglied
Dr. Wilhelm Pfleging
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Johannes Pröll
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied

R 2

Dr. Teja Roch
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
FA-Mitglied
Dr. Andreas Rosenkranz
Universität des Saarlandes
FA-Mitglied

S 7

Prof. Dr. Dieter Scharnweber
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Sebastian Schilling
fischerwerke GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
06.03.2017
Wilfried Schipper
Nanotexx GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr.-Ing. Volker Schulze
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
17.05.2019
Prof. Dr.-Ing. Volker Schulze
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dipl.-Ing. Sebastian Slawik
Universität des Saarlandes
FA-Mitglied
Adam Szurdak
RWTH Aachen University
FA-Mitglied

V 1

Petra von der Bey
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
FA-Mitglied

W 1

Dr. Volker Weihnacht
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
FA-Mitglied

Z 1

Dr. Andreas Zielonka
Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie (FEM)
FA-Mitglied

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Termine

Vergangene Termine

4th Euro Intelligent Materials 2019
  • 17.06. - 19.06.2019
  • ATLANTIC Hotel Kiel | Kiel, Germany
Webseite

Fachausschuss Mechanische Oberflächenbehandlungen gemeinsam mit dem FA Funktionalisierung von Oberflächen
  • 10.04. - 10.04.2019
  • TU Wien, Karlsplatz 13, Hauptgebäude, 1. OG Festsaal, Wien | Wien, AT
Details

Fachausschuss Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nano Strukturierungsverfahren gemeinsam mit FA Mechanische Oberflächenbehandlung
  • 10.04. - 10.04.2019
  • Technische Universität Wien, AT | Wien, AT
Details

Fachausschuss Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nano Strukturierungsverfahren
  • 29.11. - 29.11.2018
  • IWS, Dresden | Dresden
Details
MSE 2018 - Materials Science and Engineering
  • 26.09. - 28.09.2018
  • Technische Universität Darmstadt | Darmstadt
Webseite
Schicht- und Oberflächenanalytik
  • 06.12. - 07.12.2017
  • Institut für Oberflächen- und Schichtanalytik, Universität Kaiserslautern | Kaiserslautern
Webseite
Moderne Beschichtungsverfahren
  • 07.11. - 08.11.2017
  • Parkhotel Witten | Witten
Webseite

Fachausschuss Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nano Strukturierungsverfahren
  • 02.11. - 03.11.2017
  • Voest Alpine, Linz (AT) | Linz (AT)
Details
WerkstoffWoche 2017 Tagung
  • 27.09. - 29.09.2017
  • Messe Dresden GmbH | Dresden
Webseite
3rd Euro Intelligent Materials 2017 - European Symposium on Intelligent Materials
  • 07.06. - 09.06.2017
  • ATLANTIC Hotel Kiel | Kiel
Webseite

Fachausschuss Funktionalisierung von Oberflächen mittels Mikro/Nano Strukturierungsverfahren
  • 09.06. - 09.06.2016
  • Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. | Frankfurt am Main
Details

An der Grenze. Funktionalisierung von Oberflächen

Strukturierte Lagerlaufflächen zur Reibreduktion, antimikrobielle Kupferoberflächen oder bioverträgliche Beschichtungen mit Titandioxid: Maßgeschneiderte Oberflächen spielen in vielen Bereichen des Alltags eine bedeutende Rolle – insbesondere, wenn es sich um optische, antimikrobielle oder mit Reibung verbundene („tribologische“) Anwendungen handelt. Die Spannweite reicht dabei vom Automobil- und Flugzeugbau über die Nahrungsmittelindustrie und Medizintechnik bis hin zur Biotechnologie – und die Produktpalette wird immer größer. Intelligent funktionalisierte Oberflächen sind also von entscheide der ökonomischer und gesellschaftlicher Bedeutung.

In den letzten Jahrzehnten hat die Forschung zahlreiche Erkenntnisse im Mikro- bzw. Nanometerbereich gewonnen. Hier sind in naher Zukunft neue Einsatzfelder zu erwarten. Auf seinen Erfahrungen im Maschinenbau basierend, hat Deutschland auf diesem Feld weltweit eine Spitzenposition erobert. Diese gilt es zu sichern und auszubauen – auch im Hinblick auf neue, mit dem Themenfeld verbundene Arbeitsplätze. Denn die Konkurrenz aus den USA und dem Rest Europas ist groß.

Von der Funktion zur Produktion

Um die neuen Erkenntnisse im Bereich funktionalisierter Oberflächen möglichst bald in Produkten für die Anwendung umzusetzen, sollte in den nächsten Jahren nicht nur der wissenschaftliche Aufwand in der Grundlagenforschung verstärkt werden. Auch die Entwicklung neuer Herstellverfahren für zwei- und dreidimensionale Modelle ist von zentraler Bedeutung. Hier muss sich der Blick von den Funktionsprinzipien hin zu den Produktionsmethoden weiten.

Darüber hinaus gilt es, die momentan noch sehr hohen Kosten in der Herstellung funktionaler Oberflächen mittels Mikro- bzw. Nano-Strukturierungsverfahren stark zu reduzieren. Erste Schritte sind hier schon getan, doch sind diese bei weitem noch nicht ausreichend. Insbesondere sind intelligente Ansätze gefragt, die die wissenschaftliche und technologische Wettbewerbsfähigkeit auch im internationalen Vergleich sichern helfen.

Um die kommenden Bedürfnisse zu eruieren, bedarf es einer verstärkten Zusammenarbeit von Wissenschaft und deutscher Industrie, aber auch Forschungsvorhaben, die Grundlagenforschung und Anwendung zusammenbringen – etwa in Form von Schwerpunktprogrammen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Auch staatliche Forschungsförderer wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) oder Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) sind hier gefragt.