DGM - Blickpunkt & Jahresmagazin

Die Broschüren können Sie kostenfrei über dgm@dgm.de beziehen (so lange der Vorrat reicht)

DGM - Blickpunkt - Hochleistungskeramik 2017

Deutschland nimmt in der Herstellung von Hochleistungskeramiken die führende Position in Europa ein. Im Zuge der Publikationsoffensive zur Darstellung von Kooperationspartnern der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) erscheint mit dem Themenmagazin »Im Blickpunkt: HOCHLEISTUNGSKERAMIK« ein weiteres Highlight aus dem riesigen Gebiet der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik.

Vorgestellt werden die Aktivitäten des Gemeinschaftsausschusses Hochleistungskeramik der DGM, dem Verband der Keramischen Industrie (VKI) und der Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG).

Mit diesem Themenmagazin folgt die DGM konsequent ihrem Ziel, die Förderung neuer Erkenntnisse in Wissenschaft und Technik, die Verbreitung des Wissensstandes auf diesem Gebiet und die Umsetzung von wissenschaftlichen Erfahrungen in die industrielle Praxis aufzuzeigen.


DGM - Blickpunkt - Dresden

Der Materialforschungsverbund Dresden repräsentiert den größten Teil der Dresdner Werkstoffwissenschaft und kann sich dabei auf eine historisch gewachsene, hochentwickelte, innovative Material- und Technologie-Kompetenz stützen, die in dieser Dichte und Vielfalt national wie international herausragend ist. Das hier vorhandene Potenzial weiter zu entwickeln und auf allen Ebenen immer wieder sichtbar zu machen, ist eine der wesentlichsten Aufgaben des MFD. Er vereint rund zwanzig universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, deren Interessensspektrum nahezu alle Materialklassen umfasst: von den Metallen und Legierungen über die Polymere bis hin zu Keramik, Verbundwerkstoffen, Hybriden und Naturmaterialien. Häu?g werden dabei nicht nur Grundlagen erforscht, sondern Entwicklungen bis zum prototypischen Bauteil vorangetrieben. Und natürlich kommt auch die Werkstoffprüfung nicht zu kurz, deren Bedeutung besonders in Zeiten des zunehmenden Einsatzes von ‚Smart Materials‘ ständig wächst.

Die MFD-Mitgliedsinstitute beschäftigen insgesamt weit über 2.000 Materialforscher & Techniker am Standort Dresden und arbeiten eng mit der Industrie zusammen. Zu den vornehmsten Zielen des MFD gehört deshalb die Unterstützung des Transfers neuester Forschungsergebnisse in die Praxis. Aber auch die Gewinnung des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses und besonders die Nutzung von Synergien bei der institutsübergreifenden Zusammenarbeit spielen eine große Rolle.

In der DGM-Broschüre "Blickpunkt Dresden" stellen wir Ihnen einen Ausschnitt aus dem weit gefächerten Spektrum der Dresdner Werkstoffthemen vor und wünschen Ihnen ein informatives wie kurzweiliges Lese-Erlebnis.


DGM - Jahresmagazin - Materialographie/Metallographie

Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM) mit ihren zahlreichen Fachausschüssen und einer hervorragend aufgestellten Infrastruktur hat sich seit Jahren als „DER“ Vermittler des Werkstofffaches von der Wissenschaft zur Wirtschaft etabliert.

Neben zahlreichen Sonderheften wird mit dem Jahresmagazin Metallographie ein Highlight aus dem riesigen Gebiet der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik vorgestellt. Hier werden neben neuesten Bearbeitungs- und Herstellungsverfahren auch Prüf- und Beobachtungsmöglichkeiten für den Fachleser dargestellt.Von der Pulvermetallurgie, der Umformtechnik oder Funktionswerkstoffen, Stahl- und Aluminiumlegierungen, Mikroelektronik, der Hochleistungskeramik oder Energietechnik bis zur Prozessoptimierung und Qualitätssicherung: Die Materialographie ist ein unverzichtbares Werkzeug für Industrie und Wissenschaft.


DGM - Blickpunkt - Regionalforum Rhein-Ruhr

In einer im Mai 2016 erschienen Broschüre wird über die Aktivitäten des Regionalforums Rhein-Ruhr berichtet. In dieser Broschüre stellen sich auch alle Standorte des Regionalforums Rhein-Ruhr kurz vor. Außerdem hat dort auch die selbständige Jung DGM Rhein-Ruhr einen eigenen Beitrag zu Ihren Aktivitäten. Sowohl das DGM Regionalforum Rhein-Ruhr als auch die Jung DGM Rhein-Ruhr stehen allen Interessierten offen. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!


DGM - Blickpunkt - Dresden 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

ob Reinst-Silizium, Damp? ok „Saxonia“, Meißner Porzellan oder Kaffee?lter – der Dresdner Raum kann bei innovativen Material-Anwendungen auf eine lange Tradition bauen. Es ist uns daher eine große Freude, Ihnen hiermit eine neue Broschüre über die Forschungsthemen und Projekt der Mitgliedsinstitute des Materialforschungsverbunds Dresden (MFD) vorlegen zu können. Wie immer sind dabei auch andere Einrichtungen der regionalen wie nationalen Werkstoffwissenschaft und -Technik vertreten, worüber wir uns natürlich ebenfalls sehr freuen.