FORTBILDUNG

Moderne Beschichtungsverfahren

  • 24.03. - 25.03.2021
  • Parkhotel Witten
  • Witten
Hotels


Beschreibung

DAS GENAUE PROGRAMM ZUR FORTBILDUNG FOLGT IN KÜRZE

Die Anforderungen an Bauteiloberflächen steigen ständig. Oberflächen, die z. B. tribologischen Beanspruchungen standhalten sollen oder auch spezielle Eigenschaften hinsichtlich Wärmeleitfähigkeit, elektrischer Leitfähigkeit bzw. des optischen Verhaltens aufweisen sollen, sind im Allgemeinen nur mit Hilfe von Beschichtungsverfahren zu realisieren.

Besondere Bedeutung wird dabei der Verbindung von Prozess- und Werkstofftechnik im Hinblick auf das Herstellen anforderungsgerechter Schichten beigemessen. Praktische Vorführungen an den Beschichtungsanlagen und Workshops zu speziellen Themen der behandelten Beschichtungsverfahren ergänzen die Fortbildungsvorträge. Neben industriell relevanten Beschichtungsverfahren werden neu entwickelte, in der industriellen Einführung begriffene Beschichtungsverfahren aufgezeigt. Beispielhaft sind hier Verfahren zur Diamantsynthese, das Kaltgasspritzen oder das Verarbeiten von „nanosized particles“.

Ziel der Fortbildung ist es, Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Fertigung in die Lage zu versetzen, das Potenzial von Oberflächenschutzschichten und den zugehörigen Beschichtungsverfahren für ihren Arbeitsbereich abschätzen zu können, so dass die Beschichtungstechnologie integraler Bestandteil in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung wird.


Themen und Inhalte

  • Verfahren und Anwendung der CVD-Technik
  • Verfahren & Anwendung der PVD-Technik und Diamantsynthese
  • Randschichthärteverfahren
  • Galvanische Beschichtungsverfahren
  • Polymere Beschichtungen
  • Lichtbogen- und Plasmaspritzen
  • Diagnostik bei thermischen Beschichtungsverfahren
  • Auftraggelötete Verschleißschutzschichten
  • Prüfen und Bewerten von Beschichtungen
  • Grundlagen der Tauchbad- und Sinterbeschichtungen
  • Kaltgasspritzen
  • Flamm- und Hochgeschwindigkeitsflammspritzen
  • Werkstoffe für das Thermische Spritzen und Auftragsschweißen
  • Laser-Pulver-Auftragschweißen
  • Fertigbearbeitung von Verschleißschutz- und Funktionsschichten
  • Vorführung der Anlagentechnik und Beschichtungsprozesse im FORTIS inkl. Workshop

In das Programm der Fortbildung ist zudem ein Networking-Abend inkl. gemeinsamen Abendessen integriert. Dieser bietet den Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum weiteren Austausch bereits gemachter Erfahrungen und der weiteren Vertiefung der Fortbildungsinhalte in einem angenehmen Rahmen.

Ihr Nutzen

  • Sie werden in die Lage versetzt, das Potenzial von Oberflächenschutzschichten und den zugehörigen Beschichtungsverfahren für ihren Arbeitsbereich richtig abschätzen zu können.
  • Dies unterstützt Sie dabei, dass diese Verfahren integraler Bestandteil in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung werden.
  • Sie vertiefen Ihr Wissen durch praktische Vorführungen an den Beschichtungsanlagen des FORTIS.
  • In Workshops zu speziellen Themen der behandelten Beschichtungsverfahren ergänzen Sie Ihre gewonnenen Kenntisse praxisnah.
  • Ihnen werden neben industriell relevanten Beschichtungsverfahren auch neu entwickelte, in der industriellen Einführung begriffene Beschichtungsverfahren, aufgezeigt (z. B. Diamantsynthese, „nanosized particle“).

Zielgruppe

Die Fortbildung wendet sich an Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Fertigung, sowie alle weiteren Personen, die sich über moderen Beschichtungsverfahren informieren wollen und Ihre Kenntnisse im Themenbereich erweitern wollen.

Weitere Fortbildungen im Themenbereich:

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier

Leibniz Universität Hannover


Apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Kai Möhwald

Leibniz Universität Hannover


Fragen und Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Fortbildung auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Tel.: +49-(0)69-75306 757
Fax: +49-(0)69-75306 733
E-Mail: fortbildung@dgm.de