FORTBILDUNG

Keramische Verbundwerkstoffe

  • 12.09. - 13.09.2017
  • Universität Bayreuth
  • Bayreuth
Dieser Fortbildungstermin ist bereits vorüber. Lassen Sie sich jetzt für den nächsten Termin vormerken. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an: fortbildung@dgm.de

Keramische Verbundwerkstoffe.pdf Flyer


Beschreibung

Keramische Verbundwerkstoffe stellen eine neue Werkstoffklasse dar, deren Einführung in industrielle Märkte derzeit sehr erfolgreich verläuft. Auf Grund der guten tribologischen Eigenschaften, der extremen Temperatur- und Thermoschockbeständigkeit, der niedrigen Dichte und der sehr geringen thermischen Ausdehnung sind Faserkeramiken eine interessante Alternative zu herkömmlichen Materialien. Ihre im Vergleich zur klassischen Keramik deutlich höhere Bruchzähigkeit eröffnet vielfältige neue Anwendungsmöglichkeiten im Maschinen- und Fahrzeugbau sowie in der Energie- und Verbrennungstechnik.Die ersten Entwicklungen der keramischen Verbundwerkstoffe konzentrierten sich auf das Gebiet der Luft- und Raumfahrttechnik, wie Hitzeschutzkacheln oder Triebwerksklappen. Zunehmend erstrecken sich die Anwendungen auch auf andere Gebiete des Leichtbaus. So kommen Faserkeramiken auf Grund ihrer extrem niedrigen Verschleißraten als Lebensdauer-Bremsen in der Automobil- und Aufzugstechnik sowie als Kupplungswerkstoffe serienmäßig zum Einsatz. Weitere exemplarische Anwendungen dieser vielseitigen Werkstoffe sind optische Systeme, Leichtbaupanzerungen, Lagerwerkstoffe sowie Komponenten in der Energie- und Antriebstechnik. Der wirtschaftliche Erfolg dieser neuen Materialien hängt jedoch noch wesentlich von der Entwicklung kostengünstigerer Herstellungstechniken ab. Während des Seminars werden alle Aspekte des Werkstoff-Engineerings angesprochen sowie Beispiele erfolgreicher Produktentwicklungen gezeigt. Somit wird ein umfassender Überblick über den derzeitigen Entwicklungsstand der Faserkeramiken mit ihren Möglichkeiten und Grenzen gegeben. Ziel des Seminars ist es, Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern den aktuellen Stand über Design, Herstellung, Eigenschaften und Anwendungen der keramischen Verbundwerkstoffe in praxisbezogenen Beiträgen zu vermitteln. Als Referenten sind Experten aus Forschung, Entwicklung und industrieller Anwendung eingeladen.

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Walter Krenkel

Universität Bayreuth


Dr. Thomas Bäumer

2C Composites GmbH & Co.KG


Dr. Bernd Clauß

Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf


Prof. Dr.-Ing. Ralf Goller

Hochschule Augsburg


Dr. Rainer Hegermann

CVT GmbH & Co. KG


Dr. Andreas Kienzle

SGLCarbon GmbH


Stefan Knohl

Universität Bayreuth


Dr. Nico Langhof

Universität Bayreuth


Dipl.-Ing. Bernd Mainzer

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)


Dr. Peter Mechnich

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)


Dipl.-Ing. Gotthard Nauditt

Schunk Kohlenstofftechnik GmbH


Dr. Stephan Schmidt-Wimmer

Airbus Group Innovations


Dr.-Ing. Kamen Tushtev

Universität Bremen



Verwandte Themen

Hochleistungskeramik