FORTBILDUNG

Digitalisierung beginnt im Kopf – Knowhow für eine erfolgreiche Transformation

  • 24.02.2021
  • DECHEMA-Haus
  • Frankfurt am Main
Hotels


Beschreibung

Innerhalb dieser neuen eintägigen Fortbildung werden die nachfolgenden Themen des Digitalisierungsmanagement erörtert:

Themen und Inhalte

  • Erfolgsfaktoren und Risiken der Digitalisierung jenseits der reinen Technik*
  • Widerstand gegen Transformationsprozesse – Stolpersteine und neuropsychologische Hintergründe
  • Knowhow für eine gelungene Transformation
  • Herausforderungen an Führungskräfte

* Bitte beachten Sie: Technische Aspekte, insbesondere Empfehlungen zu speziellen Softwarelösungen und ihren Eigenschaften, sind nicht Thema des Seminars.

Ihr Nutzen

  • Eine erfolgreiche Digitalisierung beginnt in den Köpfen aller Beteiligten, sowohl von Mitarbeitern als auch von Führungskräften. Das Seminar wird Ihnen vermitteln, warum diese Aspekte essenziell und erfolgsentscheidend für eine erfolgreiche digitale Transformation sind. Damit können Sie Akzeptanz für die anstehenden Veränderungen erhöhen und Veränderungsprozesse reibungsloser gestalten.
  • Anhand von Beispielen aus der Praxis werden weiche Erfolgsfaktoren der Digitalisierung vermittelt. So können Sie Widerstände bereits im Vorfeld der Planung ihrer digitalen Strategie mit einbeziehen. Sie erhalten Hintergrundwissen sowie praxiserprobte Tipps für die konkrete Umsetzung.
  • Das Seminar bietet zudem die Möglichkeit, in einem vertraulichen Rahmen eigene Beispiele und Herausforderungen einzubringen, neue Perspektiven zu entwickeln sowie sich mit den anderen TeilnehmerInnen auszutauschen und zu vernetzen.

Zielgruppe

Akteure, Betroffene, Begleiter und Gestalter von Digitalisierungsprozessen auf allen Ebenen, also sowohl Projektleiter, Manager / Führungskräfte als auch Umsetzer

Ihre Dozenten

Dr. Rebekka von Benten promovierte in Chemie an der Universität Göttingen und arbeitete zunächst bei Saint-Gobain. 2007 wechselte sie zu BASF, wo sie seitdem verschiedene Positionen in Forschung, Strategie und New Business Development innehatte. Aktuell scoutet sie neue, auch digitale, Technologien für Advanced Materials. Zusätzlich hat sie sich 2017 als systemischer Coach selbstständig gemacht, mit den Schwerpunkten Veränderungen und Entscheidungen. Sie ist zudem Lehrbeauftragte für Positive Psychologie an der Hochschule Augsburg und der SRH Heidelberg.

Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg studierte Chemie an der Universität Freiburg und promovierte anschließend an der TU München. 1998 trat er in die BASF ein, in der er seitdem in verschiedenen, meist forschungsnahen Positionen arbeitet. Zurzeit ist Koltzenburg Senior Principal Scientist im Bereich der Material- und Systemforschung und verantwortet die Digitalisierung in der Forschungsabteilung für funktionale Polymere. Neben seiner Tätigkeit für die BASF ist als Honorarprofessor an der Universität Heidelberg sowie als Lehrbuchautor tätig. Sein Lehrbuch „Polymere – Synthese, Eigenschaften und Anwendungen“ erhielt 2015 den Literaturpreis des FCI.

Organisatorisches

Veranstaltungszeiten: 9-17 Uhr
Max. Teilnehmer: 12

Im Teilnahmepreis enthalten sind Unterlagen, Pausengetränke und Mittagessen.

Weitere Fortbildungen im Themenbereich

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg

BASF SE


Dr. Rebekka von Benten

BASF SE


Fragen und Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Fortbildung auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Tel.: +49-(0)69-75306 757
Fax: +49-(0)69-75306 733
E-Mail: fortbildung@dgm.de