FORTBILDUNG

Werkstoffdatenaustausch: Der digitale Zwilling in der Praxis von Industrie 4.0

  • 16.10.2020
  • Online-Live-Vortrag von 10:30-12:00 Uhr
  • Online-Live-Vortrag von 10:30-12:00 Uhr
Dieser Fortbildungstermin ist bereits vorüber. Lassen Sie sich jetzt für den nächsten Termin vormerken. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an: fortbildung@dgm.de



Beschreibung

Werkstoffdaten sind wichtige Bestandteile industrieller Wertschöpfungsketten.  Dies gilt besonders für Hochleistungswerkstoffe in Luft- und Raumfahrtanwendungen.

Bisher gab es keinen Standard für die Übertragung von Werkstoffdaten und Prüfzeugnissen zwischen Unternehmen. Die neue DIN SPEC 9012, die von einem Konsortium der Luft- und Raumfahrtindustrie ausgearbeitet wurde, schließt diese Lücke.

Die DIN SPEC 9012 unterstützt zwei Hauptanwendungsfelder
– Austausch von Materialprüfzeugnissen für die Absicherung der Produktion
– Austausch von anspruchsvollen Werkstoffdaten für  Erstellung von Materialmodellen in der Produktentwicklung.

Gerade für die Produktentwicklung werden anspruchsvolle Daten häufig in hochspezialisierten Labors gemessen, die von Nadcap zertifiziert sind. Bisher wurden Laborberichte in Form von PDF-Dokumenten übertragen,  die Datenbasis für Kurven, z.B. für Fließkurven und Rissfortschrittsmessungen, konnte nicht digital übermittelt werden. Die neue Lösung wird zusammen mit praktischen Beispielen und Softwaretools vorgestellt.

 

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Uwe Diekmann

Matplus GmbH


Fragen und Kontakt

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Fortbildung auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Tel.: +49-(0)69-75306 757
Fax: +49-(0)69-75306 733
E-Mail: fortbildung@dgm.de