Nutzen auch Sie im kommenden Jahr unser ausgebautes praxisnahes Online-Live-Fortbildungsangebot und sichern sich schon jetzt die attraktiven Frühbucherpreise! Mit Ihrer Teilnahme, ob von zu Hause oder aus dem Büro, bilden Sie sich auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik kontinuierlich weiter. Profitieren Sie dabei vom Erkenntnistransfer zwischen Wissenschaft und Industrie und fördern Sie so Ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung.

Melden Sie sich gleich an und sichern Sie sich auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten einen Wissensvorsprung!



Schadensanalyse von Dichtungen aus Elastomeren und Thermoplastischen Elastomeren (TPEs)

03.02. - 05.02.2021 (jeweils von 9-13 Uhr), Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Die Grundlagen der elastomeren Werkstoffe werden Ihnen kompakt aufbereitet vermittelt.
  • Lernen Sie die typischen Schadensbilder von Dichtungen und deren Ursachen kennen.
  • Mittels der umfangreiche Praxisbeispiele werden die theoretischen Inhalte direkt vertieft. So erweitern Sie Ihr Wissen unmittelbar.
 
  
  • ELASTOMERE UND THERMOPLASTISCHE ELASTOMERE - EINFÜHRUNG
  • WICHTIGE EINFLUSSFAKTOREN AUF DEN DICHTVORGANG
  • SCHADENSMECHANISMEN
  • HERSTELLUNGSBEDINGTE FEHLER
  • EXTREME TEMPERATUREN, ALTERUNG UND OZON
  • EINWIRKUNG VON MEDIEN
  • BESTÄNDIGKEITSÜBERPRÜFUNGEN
  • MECHANISCH PHYSIKALISCHE EINWIRKUNGEN
  • DISKUSSION BEISPIELHAFTER SCHADENSBILDER & REALER SCHADENSFÄLLE DER TEILNEHMENDEN
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Ermüdungsverhalten metallischer Werkstoffe

23.02. - 25.02.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • In der Fortbildung werden den Teilnehmern die verschiedenen Aspekte der Thematik Materialermüdung auf der Basis der zugrundeliegenden werkstoffkundlichen Vorgänge dargestellt und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für den Werkstoffeinsatz und die -Auslegung aufgezeigt.
  • Durch die Vorträge mit Vorlesungscharakter wird den Teilnehmern primär ein solides Grundverständnis unter Berücksichtigung des multidisziplinären Charakters des Themas vermittelt werden.
  • Ausgewählte Demonstrationsversuche dienen zur Illustration und Vertiefung der Vortragsinhalte und zeigen die modernen Versuchstechniken und Untersuchungsmethoden, die zur Charakterisierung des Ermüdungsverhaltens metallischer Werkstoffe Anwendung finden, den Teilnehmern auf.
 
  
  • Materialermüdung - Einführung und Überblick
  • Materialermüdung: Begriffe, Definitionen und gebräuchliche Darstellungen
  • Materialermüdung und Werkstoffmikrostruktur
  • Grundlagen der Bruchmechanik
  • Ermüdungsrissausbreitung
  • Schwingfestigkeit von Stählen
  • Rissbildung bei zyklischer Beanspruchung
  • Ermüdungsverhalten bei hoher und variierender Temperatur
  • Betriebsfeste Auslegung von Bauteilen aus metallischen Werkstoffen
    Schweißbarkeit von Aluminiumknetlegierungen unter dem Aspekt der Ermüdungsfestigkeit
  • Bestimmung der Lebensdauer bei schwingender Belastung
  • Zyklisches Spannungs-Dehnungsverhalten bei konstanter und variieren-der Beanspruchungsamplitude
  • Die Durchstrahlungselektronenmikroskopie zur Aufklärung grundlegen-der Ermüdungsphänomene
  • Der Einsatz der Rasterelektronenmikroskopie zur Bewertung der Ermüdungsschädigung metallischer Werkstoffe
  • Besonderheiten des zyklischen Verformungsverhaltens normalisierter Stähle
  • Charakterisierung des Ausbreitungsverhaltens von Ermüdungsrissen
  • Untersuchung des thermomechanischen Ermüdungsverhaltens
  • Lebensdauerberechnung mittels kommerzieller Softwareprogramme
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Digitalisierung beginnt im Kopf – Knowhow für eine erfolgreiche Transformation

24.02.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Eine erfolgreiche Digitalisierung beginnt in den Köpfen aller Beteiligten, sowohl von Mitarbeitern als auch von Führungskräften. Das Seminar wird Ihnen vermitteln, warum diese Aspekte essenziell und erfolgsentscheidend für eine erfolgreiche digitale Transformation sind. Damit können Sie Akzeptanz für die anstehenden Veränderungen erhöhen und Veränderungsprozesse reibungsloser gestalten.
  • Anhand von Beispielen aus der Praxis werden weiche Erfolgsfaktoren der Digitalisierung vermittelt. So können Sie Widerstände bereits im Vorfeld der Planung ihrer digitalen Strategie mit einbeziehen. Sie erhalten Hintergrundwissen sowie praxiserprobte Tipps für die konkrete Umsetzung.
  • Das Seminar bietet zudem die Möglichkeit, in einem vertraulichen Rahmen eigene Beispiele und Herausforderungen einzubringen, neue Perspektiven zu entwickeln sowie sich mit den anderen TeilnehmerInnen auszutauschen und zu vernetzen.
 
  
  • Erfolgsfaktoren und Risiken der Digitalisierung jenseits der reinen Technik*
  • Widerstand gegen Transformationsprozesse – Stolpersteine und neuropsychologische Hintergründe
  • Knowhow für eine gelungene Transformation
  • Herausforderungen an Führungskräfte

    * Bitte beachten Sie: Technische Aspekte, insbesondere Empfehlungen zu speziellen Softwarelösungen und ihren Eigenschaften, sind nicht Thema der Fortbildung.
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Maschinelles Lernen - Grundlagen und Anwendungen auf materialwissenschaftliche Beispiele

08.03. - 12.03.2021 (jeweils von 09-13 Uhr), Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Nach einer kurzen Einführung, welche mathematisch nicht in die Tiefe geht, werden gemeinsam Anwendungsbeispiele von Deep Learning entwickelt.
  • Sie lernen, wie man mit Hilfe von Python und geeigneten Bibliotheken Neuronale Netzwerke implementieren und anwenden kann. Der Fokus liegt dabei auf der eigenständigen Anwendung der erarbeiteten Modelle.
  • Durch eigenaktives Ausführen und Ändern der zur Verfügung gestellten Skripte können Sie das Erlernte direkt praktisch anwenden.
  • Nach der Teilnahme kennen Sie die Möglichkeiten und Problemestellungen des Maschinellen Lernen, so dass Sie die gelernten Inhalte auf eigene Daten effizient übertragen und adaptieren zu können.
 
  
  • Deep Learning als Methode des Maschinellen Lernens – Grundlagen und Übersicht
  • Von der Materialwissenschaft zum Deep Learning – Beispiele und Anwendungen
  • Verarbeitung tabellarischer Daten mit Künstlichen Neurale Netze
  • Übung I: Entwicklung eines Convolutional Neural Network (CNN) zur Klassifizierung von Tabellendaten
  • Verarbeitung materialwissenschaftlicher Bilddaten mittels Faltungsbasierter Neuronaler Netze
  • Übung II: Entwicklung Faltungsbasierter Neuronaler Netze (CNN) zur Klassifikation von Bilddaten
  • Übung III: U-Net Architekturen zur Segmentierung materialwissenschaftlicher Bilddaten
  • Manuelle und Synthetische Erzeugung von Trainingsdaten
  • Zusammenfassung
 
Anmeldung & Informationen!

Einführung in die Metallkunde für Ingenieure und Techniker

09.03. - 12.03.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Ihnen werden die wesentlichen Elemente der Metallkunde sowie Möglichkeiten zur Änderung von Eigenschaften – letzteres durch Umformen, Wärmebehandeln oder Legieren – vermittelt.
  • Es wird Ihnen ansprechend aufgezeigt, wie die mechanischen Eigenschaften sich de facto als Spiegelbild des jeweiligen Gitteraufbaus bzw. Mikrogefüges zeigen.
  • Der Aufbau und das Verhalten konkreter metallischer Werkstoffe (Eisen- und Nichteisenmetalle) wird Ihnen erörtert.
  • Näherungsformeln zur Abschätzung und Umrechnung von Werkstoffkennwerten werden Ihnen erläutert und in Beispielen direkt angewendet. Dies hilft Ihnen zukünftig bei einer schnellen, überschlägigen Kontrolle von Messergebnissen.
 
  
  • Metallaufbau
  • Metalllegierung
  • Gussgefüge und Umformung
  • Wärmebehandlung
  • Begriffe und Kenngrößen für Festigkeit und Zähigkeit
  • Praktikumsvorführung: Thermische Analyse, Mikroskopie, Härten und Härtbarkeit,Werkstoffdatenbank
  • Verformung und Bruch
  • Beeinflussung von Festigkeit und Zähigkeit
  • Unlegierte Stähle & Legierte Stähle
  • Praktikumsvorführung: Makroskopie, Zähigkeitsprüfung
  • Eisengusswerkstoffe
  • Aluminium und Aluminiumlegierungen
  • Nickel- und Nickellegierungen
  • Kupfer und Kupferlegierungen
  • Magnesium und Magnesiumlegierungen
  • Titan und Titanlegierungen
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!

METALLPULVER: Erzeugen, Charakterisieren und Anwenden

11.03. - 12.03.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Die Fortbildung beleuchtet die gesamte Prozesskette von der Herstellung der Metallpulver bis zum fertigen Bauteil. Dabei wird sowohl auf die Charakterisierung des Metallpulvers als auch auf die Anforderungen aus Sicht unterschiedlicher Anwendungen eingegangen.
  • Die Fortbildung deckt damit bewusst einen großen Themenbereich ab, bei dem der Anwendungscharakter im Vordergrund steht und gleichzeitig auf neue Trends und Entwicklungen aufmerksam gemacht wird.
  • Als einzigartige Fortbildung dieser Art wird Ingenieuren, Technikern und Praktikern ein Forum für neue Kontakte und Anregungen geboten sowie Berufseinsteigern eine umfassende Themenübersicht.
 
  
  • Verdüsungsverfahren zur Herstellung von Metallpulvern
  • Wege vom Pulver zum belasteten Bauteil
  • Erzeugung und Erstarrung von Einzeltropfen
  • Simulation von Sprayprozessen für die Partikelherstellung
  • Fließverhalten von Metallpulvern
  • Neue Legierungen für die Additive Fertigung
    Grundlagen der dynamischen Windsichtung - Technisch Lösungen von Anlagen für die Sichtung von Metallpulvern
  • Sprühkompaktierte Aluminiumlegierungen
  • Inertgasverdüsung für die Herstellung hochreiner Metallpulver
  • Anforderungen an metallische Pulver für die Formteilherstellung
  • Brand- und Explosionsgefahren im Umgang mit Metallstäuben
  • Pulver für die additive Fertigung aus Sicht eines Anlagenbauers
  • Charakterisierung von Metallpulvern - Ein Methodenvergleich
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Titan und Titanlegierungen

17.03. - 18.03.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • In einführenden Vorträgen werden Ihnen die metallkundlichen Grundlagen des Werkstoff Titan vermittelt.
  • Die Herstellung, Verarbeitung, Eigenschaften und Anwendungen von Titanlegierungen werden Ihnen erläutert.
  • Sie lernen Neues über Titanaluminide und Additive Fertigung kennen.
  • Sie erhalten Lösungsmöglichkeiten für Ihre aktuellen Problemstellungen aufgezeigt.
  • In dieser Fortbildung treffen Sie auf die Experten der Branche! Knüpfen Sie sich Ihr Expertennetzwerk!
 
  
  • Titanlegierungen: vom Erz zum Halbzeug
  • Titan und Titanlegierungen: Struktur, Gefüge, Eigenschaften
  • Oxidation von Titanlegierungen
  • Additive Fertigung - Pulver- und drahtbasierte Herstellungsverfahren
  • Additive Fertigung - Werkstoffe und Eigenschaften
  • Die Mikroanalytik der Titanlegierungen
  • Feinguss von Titan
  • Titanaluminide – Intermetallische Werkstoffe für Hochtemperaturanwendungen
  • Spanende Bearbeitung von Titanlegierungen
  • Schmieden von Titanlegierungen
  • Fügen von Titanlegierungen
  • Titan-Anwendungen in der Medizintechnik
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Grundlagen des Werkstoffverhalten bei der Umformung

23.03. - 24.03.2021, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE

Erfahren Sie mehr über:

  • die Bestimmungsverfahren für die Werkstoffcharakterisierung und deren Anwendungsmöglichkeiten;
  • den Zusammenhang zwischen Umformung, Werkstoffveränderung und Eigenschaftsausbildung bei metallischen Werkstoffen;
  • die Verfahrenskombinationen und deren Einfluss auf das Werkstoffverhalten;
  • die Bedeutung der Werkstoffkennwerte für die virtuelle Prozessauslegung.
 
  
  • Grundlagen der Umformtechnik
  • Grundlagen der Werkstofftechnik
  • Werkstoffcharakterisierungsmöglichkeiten
  • Verfahrenseinteilung und deren Prozessgrenzen sowie Kombinationsmöglichkeiten
  • Werkstoffverhalten während derWarmumformtechnologien
  • Werkstoffverhalten während der Kaltumformtechnologien
  • Werkstoffdaten für die Prozessauslegung
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Einführung von Werkstoffdatenbanken in Industrie und Forschung

23.03. - 24.03.202, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Sie erhalten praktisch nutzbare Informationen sowie ein Rüstzeug für die Auswahl, die Spezifikation und die Einführung von Werkstoffdatenbanksystemen
  • Lernen Sie die Begrifflichkeiten im IT-Kontext kennen, um mit den entsprechenden Fachabteilungen eine Lösung zu spezifizieren oder für die Diskussion mit IT Fachabteilungen
  • Best-Practices, Anwendungsfälle und Prozesse werden Ihnen vorgestellt.
  • Eine Übersicht der am Markt verfügbaren Systeme und Datenbanken wird Ihnen dargestellt.
  • In praxisrelevanten Übungen haben Sie direkt die Gelegenheit, das neu erlernte Wissen zu vertiefen.
 
  
  • Marktübersicht existierende Systeme, Werkstoffdaten im Internet
  • Labordatenmanagement auch für komplexe Werkstoffprüfungen
  • Zusammenführung von Simulationsdaten und Labordaten
  • Wissensmanagement durch Integration von Daten und Wissen
  • Werkstoffauswahl in der Konstruktion
  • Einbindung von Werkstoffdaten in die Produktentwicklung (CAD/CAE)
  • Nutzung von Referenzdatenbanken und externen Datenquellen
  • Nutzung von Werkstoffdaten für Gefahrstoffdeklarationen (Compliance)
  • Datenaustausch von Prüfdaten und Prüfbescheinigungen
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!


Moderne Beschichtungsverfahren

25.03. - 26.03.202, Online-Live-Fortbildung

  IHR NUTZEN  THEMEN UND INHALTE
 
  • Sie werden in die Lage versetzt, das Potenzial von Oberflächenschutzschichten und den zugehörigen Beschichtungsverfahren für ihren Arbeitsbereich richtig abschätzen zu können.
  • Dies unterstützt Sie dabei, dass diese Verfahren integraler Bestandteil in der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung werden.
  • Ihnen werden neben industriell relevanten Beschichtungsverfahren auch neu entwickelte, in der industriellen Einführung begriffene Beschichtungsverfahren, aufgezeigt (z. B. Diamantsynthese, „nanosized particle“).
 
  
  • Verfahren und Anwendung der CVD-Technik
  • Verfahren & Anwendung der PVD-Technik und Diamantsynthese
  • Randschichthärteverfahren
  • Galvanische Beschichtungsverfahren
  • Polymere Beschichtungen
  • Lichtbogen- und Plasmaspritzen
  • Diagnostik bei thermischen Beschichtungsverfahren
  • Auftraggelötete Verschleißschutzschichten
  • Prüfen und Bewerten von Beschichtungen
  • Grundlagen der Tauchbad- und Sinterbeschichtungen
  • Kaltgasspritzen
  • Flamm- und Hochgeschwindigkeitsflammspritzen
  • Werkstoffe für das Thermische Spritzen und Auftragsschweißen
  • Laser-Pulver-Auftragschweißen
  • Fertigbearbeitung von Verschleißschutz- und Funktionsschichten
 
Hier zum Frühbucherpreis anmelden!

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen zu einer unserer Veranstaltungen oder vermissen ein Thema?
Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schicken Sie uns dazu einfach eine Mail an: fortbildung@dgm.de  

Beste Grüße, 
Ihr

Dr. Stefan Klein
Geschäftsführer der DGM e.V.
 

Anschrift

Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
Marie-Curie-Straße 11 - 17
53757 Sankt Augustin

Telefon: +49 (0)69 - 75306-750
Telefax: +49 (0)69 - 75306-733

E-Mail: dgm@dgm.de
Internet: www.dgm.de

 

Michael Geimer
DGM-Fortbildungen
DGM-Inventum GmbH

Anschrift

DGM-Inventum GmbH
Marie-Curie-Straße 11 - 17
53757 Sankt Augustin

Telefon: +49 (0)69 - 75306-757
Telefax: +49 (0)69 - 75306-733

E-Mail: info@dgm-inventum.de
Internet: www.dgm-inventum.de

 



Präsident/President: Prof. Dr. Frank Mücklich, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
Präsident/President: Dr.-Ing. Oliver Schauerte, Volkswagen AG, Wolfsburg
Geschäftsführer/General Manager (§30 BGB): Dr. Stefan Klein
Registergericht/Public Charter: Frankfurt, VR 11655
UST-Id / VAT-Id: DE 111 292 466


Antworten Sie uns mit dem Betreff "Unsubscribe Fortbildungen", wenn Sie keine Mails mehr zu diesem Thema möchten.

 

Antworten Sie mit dem Betreff "Unsubscribe DGM Verteiler gesamt", wenn Sie keine Mails mehr von DGM e.V. erhalten möchten