Artikel

18 neue Schwerpunktprogramme

Themen von turbulenten Strömungen und angeborenen lymphoiden Zellen bis zum Meeresspiegelanstieg und „Vergessen“ in Organisationen: Rund 105 Millionen Euro für drei Jahre.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet 18 neue Schwerpunktprogramme (SPP) ein. In ihnen sollen in den kommenden Jahren grundlegende wissenschaftliche Fragestellungen in be-sonders aktuellen oder sich gerade bildenden Forschungsgebieten untersucht werden.

Die neuen SPP wurden jetzt vom Senat der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungsorganisation für die Wissenschaft in Deutschland aus insgesamt 87 Konzepten ausgewählt, die zuvor bei der DFG eingereicht worden waren; dies waren noch einmal 15 Initiativen mehr als im vergangenen Jahr, was ein ausgesprochen hohes Interesse am Förderinstrument der Schwerpunktprogramme belegt.

 

Mehr dazu: hier