Artikel

Arbeitskreis Schwermetall im Fachausschuss Strangpressen veranstaltete seine Herbstsitzung bei DODUCO in Pforzheim

Der Arbeitskreis beschäftigte sich in seiner Tagung mit den Themen Arbeitssicherheit, Verschleißverhalten von Pressdornen, der Beschichtung von Presswerkzeugen und moderner Bolzenerwärmungstechnologie. Zum Abschluss wurde der Produktionsstandort von DODUCO in Pforzheim besichtigt.

Zur Einführung in die Sitzung wurde die Firma DODUCO vorgestellt. Einer der renommiertesten Kontaktwerkstoffhersteller war Gastgeber des Arbeitskreises. Im Anschluss beschäftigte ein Benchmark zum Thema Arbeitssicherheit die Runde der Strangpresser.

Seit mehreren Sitzungen wird das Thema „Beschichten von Presswerkzeugen“ bearbeitet. Grundlagenstudien mittels eines DFG-Projektantrags und Betriebsversuche in den Unternehmen haben die Intention, eine weitere Optimierung der Werkzeugstandzeiten zu erzielen.

Schwerpunktthema der Herbstsitzung war die Frage nach dem aktuellen Stand der Bolzenerwärmungstechnologie. Hier konnte dem Arbeitskreis seitens Fa. Otto-Junker die aktuellsten Entwicklungen vorgestellt werden und die Vor- und Nachteile wurden intensiv an einem aktuellen Beispiel diskutiert. 

Höhepunkt der Tagung war sicherlich die Besichtigung der Produktion des Standortes von DODUCO in Pforzheim. Eine zentrale Rolle spielte hierbei die Strangpresse, die ein wesentliches Element bei der Herstellung von Kontaktwerkstoffen darstellt. Überaus interessant für den Arbeitskreis waren auch die vielseitigen Methoden der Weiterverarbeitung für die breite Produktpalette von DODUCO.

Die Besichtigung rundete die Herbstsitzung perfekt ab.

Als nächster Termin für die Frühjahrssitzung ist der 03. April 2014 geplant.

Heinz Strobl
Diehl Metall Messing
Heinz.Strobl@Diehl.com