Artikel

Aufruf zur Vortrags- und Posteranmeldung zum 21. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde 2017!

Das 21. Symposium "Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde" findet vom 5. bis 7. Juli 2017 in der Freien Hansestadt Bremen statt.

Die weltweite Nachfrage nach neuen Werkstoffen wächst kontinuierlich, denn über zwei Drittel aller technischen Neuerungen gehen direkt oder indirekt auf neue Materialien zurück. Die Materialwissenschaft ist damit sowohl eine Schlüssel-  als auch eine Querschnittstechnologie.

Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde haben für die Produktentwicklung stets neue Wege aufgezeigt. Die Möglichkeit, nicht nur die Zusammensetzung, sondern auch den Aufbau von Werkstoffen bzw. von Werkstoffsystemen zu variieren, erlaubt vielfältige innovative Produkte mit einer sich ständig erweiternden Bandbreite an mechanischen und physikalisch-chemischen Eigenschaften. Das 21. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde bietet entsprechend seiner Tradition Fachleuten aus aller Welt ein Forum zum Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und industrieller Innovationen zu diesem Feld. Das Symposium wird vom Gemeinschaftsausschuss Verbundwerkstoffe (GAV) der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) gemeinsam mit dem Faserinstitut Bremen e.V. unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Axel S. Herrmann organisiert und durchgeführt.

Der Standort Bremen bietet dem internationalen und interdisziplinären Symposium eine ideale Basis die richtungsweisenden Themenfeldern zu diskutieren und voranzutreiben.

Für 2017 bittet der Programmausschuss um Anmeldung von Kurzvorträgen (20 Minuten inkl. Diskussion) und Posterpräsentationen (Poster-Panels/Kurzvortrag) zu den nachfolgenden Themen über die Tagungshomepage verbund2017.dgm.de:

  • A Polymermatrix-Verbundwerkstoffe (PMC)
  • B Metallmatrix-Verbundwerkstoffe (MMC)
  • C Keramikmatrix-Verbundwerkstoffe (CMC) und keramische Preforms
  • D Fertigen, Fügen, Handhabung (Mikrofertigung, Kleben, 3-D Druck, Additive Fertigung, Löten/Schweißen, Preforming und Faserfertigung)
  • E Werkstoffverbunde, Hybride Verbunde, Schichtwerkstoffe, Zellulare Werkstoffe
  • F Structural Health Monitoring (SHM) (Sensoren, Aktoren, Generatoren)
  • G Beschichtungen (Funktionelle Schichten, Beschichtungsverfahren)
  • H Modellierung, Simulation, Material-Design (Werkstoffe und Strukturen, Prozesse, Bionik, Werkstoff/Struktur-Versagen)
  • I Recycling, Nachhaltigkeit, Reparatur (PMC, MMC, CMC, Werkstoffverbunde)
  • J Anwendungen (Luft- und Raumfahrt, Marine, Straßen- und Schienenfahrzeuge, Windkraft, Maschinenbau, Bauwesen)
  • K Prüfung und Charakterisierung, Qualitätssicherung, Zerstörungsfreie Prüfung (PMC, MMC, CMC, Werkstoffverbunde, Werkstoffversagen)
  • L Hartmetalle, Cermets, Verschleiss, Abrasive Werkstoffe
  • M Nachwachsende Rohstoffe (biologisch abbaubar)

Zur Tagung wird es einen gereviewten Tagungsband geben. Die Manuskripte dazu werden in Englisch bevorzugt!

Die jeweils drei besten Poster und Paper werden im Rahmen der Tagung geehrt!

Die das Symposium begleitende Ausstellung bietet beste Möglichkeiten sich dem Fachpublikum mit seinen Produkten zur präsentieren. Informationen zu den Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten finden Sie ebenfalls auf der Tagungshomepage. Gerne können Sie sich auch für weitere Informationen, oder individuellen Wünschen, direkt an die Tagungsorganisation wenden.

Kommen Sie im Juli 2017 zum interdisziplinären Wissensaustausch nach Bremen.

Tagungsleiter

Prof. Dr.-Ing. Axel S. Herrmann
Faserinstitut Bremen e.V.
Vorsitzender des Programmausschusses


Tagungsorganisation

INVENTUM GmbH
Alexia Ploetz, Isabella Rütt
Po box 20 07 14
53137 Bonn (Germany)
E-Mail: verbund@dgm.de
www.verbund2017.dgm.de