Artikel

Bericht: DGM-Fachausschuss Werkstoffe der Energietechnik

Am 05. Dezember 2018 tagte der DGM-Fachausschuss Werkstoffe der Energietechnik am Institut für Werkstoff-Forschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt - DLR - in Köln.

Am Vortrag der Fachausschusssitzung fand das jährlich vom DLR Institut für Werkstoff-Forschung organisierte Werkstoffkolloquium zum diesjährigen Thema "Effiziente Energiewandlung und -speicherung" statt. Dies wurde zum Anlass genommen, am Folgetag den Fachausschuss der DGM Werkstoffe der Energietechnik einzuberufen. Folgende Vorträge gaben einen Überblick über aktuelle Arbeiten aus Industrie und Forschung:

  • Prof. Dr. Jennifer Strunk, Forschungsbereichsleiterin, Institut für Katalyse, Uni Rostock (LIKAT) berichtete zum „Stand und potentielles industrielles Interesse an der Photokatalyse“.
  • Herr Tim Möller, Doktorand der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Peter Strasser der TU Berlin - The Electrochemical Energy, Catalysis and Materials Science Laboratory – präsentierte u.a. Auszüge der Forschung zu seiner Doktorarbeit unter dem Titel „Stand der CO2 Elektrolyse mit Cu basierten Katalysatoren“.
  • Einen sehr anschaulichen Vortrag mit 3D gedruckten Komponenten für die Energietechnik wurde von Dr. Christoph Kiener von der Siemens AG München vorgetragen und zeigte neben faszinierenden Ergebnissen und Effizienzsteigerungen einige Potentiale, aber auch Herausforderungen der Additiven Fertigung, hier im Speziellen für pulverbettbasiertes Laserschmelzen von Metallen als auch durch filamentbasierte Drucke mit Polymeren. Der Titel des Vortrages lautete: „3D gedruckte Materialien für die Energietechnik“
  • Herr Prof. Fleischer stellte anschließend „Die EU Energieflagship Initiativen am Beispiel von „SUNRISE“ vor. Sollte ein zukünftiges EU Flagship der Energiethematik zugeordnet werden, so könnte dies ggfs. zukünftig auch für Aktivitäten für den Fachausschuss beeinflussen.

Bevor einige Labore des Institutes besichtigt wurden, diskutierten die Anwesenden sehr offen über die zukünftige Ausrichtung des Fachausschusses. Schnell war man sich einig, dass der heterogene Fachausschuss nicht in Arbeitsgruppen zu Themen wie „Erzeugung, Speicherung, Transport“ oder „thermisch, chemisch, solar“ unterteilt werden soll, sondern die Heterogenität und die Möglichkeit in andere Teilbereiche der Energietechnik einen Einblick zu bekommen, gerade die Stärke des seit 2012 existierenden Fachausschusses ist. Die nächste Fachausschusssitzung wird für November 2019 an der Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg geplant.

Prof. Dr. Peter Schaaf, Prof. Dr. Maximilian Fleischer

Leiter des DGM-FA Werkstoffe der Energietechnik

DGM-Fachausschuss Werkstoffe der Energietechnik

Informationen zu allen Fachausschüssen können Sie über die DGM-Homepage unter http://www.dgm.de/fa abrufen.

Wenn Sie Interesse haben, in einem der Ausschüsse aktiv mitzuwirken, schreiben Sie uns eine kurze Mail an fachgremien@dgm.de