Artikel

Bericht über die Tätigkeit des Gemeinschaftsausschusses „Ver-bundwerkstoffe“ (GAV) in 2015

Schwerpunkte der Arbeit im Berichtszeitraum waren die Ausrichtung und Begleitung des 20. Symposiums Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde in Wien (01.07.-03.07.2015) mit 234 Teilnehmern und die Vorbereitung des in 2017 geplanten 21. Symposiums in Bremen (05.07.-07.07.2017).

Das 20. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde in Wien fand national und international sehr großen Zuspruch. Neben den Beiträgen über neue Werkstoffentwicklungen und optimierte Fertigungstechniken fanden die Postersession und die begleitende Firmenpräsentation großes Interesse. Damit konnten der Technologietransfer im Bereich der Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde erheblich ausgedehnt werden. Die Vermittlung der Kenntnisse und die Interaktion zwischen Produktherstellern, Werkstoffver-arbeitern und Werkstoffanwender konnten mit diesem 20. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde eindrucksvoll als ein wichtiges wissenschaftliches Forum mit potenzieller Triebkraft für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland unter Beweis gestellt werden.

Dazu fanden zwei Sitzungen des GAV und des Programmausschusses sowohl in Wien als auch in Bremen statt. Die Attraktivität der Tagung wurde in Wien bestätigt und eine Weiterführung in Bremen beschlossen. Die wissenschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung wurde inhaltlich von allen Anwesenden als sehr gut eingeschätzt. Auch die Organisation und die Durchführung der Tagung überzeugten.

Die Auswahl der wissenschaftlichen Schwerpunkte (PMC, MMC, CMC, Metall-Keramik-Verbunde, Biomaterialien, Zellmaterialien, Beschichtungsprozesse und Werkstoffe) des Symposiums verzeichneten ein großes Interesse. So wurden über 195 attraktive Vorträge und Poster in Wien präsentiert.

Die gemeinschaftlichen Anstrengungen der Mitglieder des GAV und Programmausschusses und die Einbeziehung von industriellen Aktivitäten wirkten unterstützend und positiv auf das Tagungsgeschehen.

Als Ort und Termin für das 21. Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde“ wurde der 05.-07.07.2017 in Bremen gewählt. Herr Prof. Axel Herrmann (FIBRE) übernimmt die wissenschaftliche Leitung mit Unterstützung der Kollegen Prof. Vollertsen (BIAS) und Prof. Zoch (IWT) von der Universität Bremen. Dazu gab es bereits eine 1. Sitzung des Programmausschusses, der die fachlichen und organisatorischen Eckpunkte für Bremen vorgegeben hat.

Herr Prof. Dr. Guntram Wagner wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des GAV bestellt. Er ist Amtsnachfolger der Professur Verbundwerkstoffe der TU Chemnitz von Prof. Bernhard Wielage, der einstimmig zum Stellvertreter des GAV ernannt und weiter aktiv mitwirken wird. Die Leitung des FA Verbundwerkstoffe hat Herr Dr. Ludger Weber (EPFL-CH) von Prof. Wanner übernommen, der ins Präsidium des KIT Karlsruhe gewechselt ist.

Als neues Mitglied wurde Herr Prof. Dr. Edtmaier (TU Wien) in den GAV aufgenommen.

Chemnitz, 19.01.2016

gez. Univ.-Prof. Dr.-Ing G. Wagner                gez. Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. B. Wielage
Leiter des GAV „Verbundwerkstoffe“             Stellvertreter GAV „Verbundwerkstoffe“