Artikel

Bericht zur 12. Sitzung des DGM-Fachausschusses „Zellulare Werkstoffe“ am 07./08.05.2018 in Wien

Vom 07.-08-05.2018 fand in Wien die 12. Sitzung des DGM-Fachausschusses „Zellulare Werkstoffe“ mit 15 Teilnehmern aus der Industrie und dem Hochschulbereich statt.

Gastgeber war die TU Wien, um die Organisation vor Ort hatte sich freundlicherweise Dr. Thomas Konegger vom Lehrstuhl Chemische Technologien und Analytik gekümmert. Der thematische Schwerpunkt der Sitzung lag auf der Fertigungstechnik zellularer Werkstoffe.

Der Auftakt des Treffens bestand in der Besichtigung der Lithoz GmbH in Wien, dort konnten sich die Teilnehmer einen Überblick über den Stand der Technik der additiven Fertigung komplex geformter keramischer Bauteile verschaffen.

Im Rahmen des sich anschließenden Vortragsprogramms wurden Strategien zur Porositätskontrolle in porösen Keramiken (T. Konegger, Wien) sowie Struktur-Eigenschaftsbeziehungen in bioinspirierten Keramiken vorgestellt (K. Klang, Tübingen). In weiteren Vorträgen wurde über Herstellungsverfahren für mikro-makroporöse Kompositmaterialien (U. Betke, Magdeburg) und die Charakterisierung und Simulation poröser Strukturen berichtet (T. Fey, Erlangen). Des Weiteren stellte D. Brouczek (Lithoz GmbH, Wien) die additive Fertigung hochpräziser keramischer Bauteile mittels stereolithographischer Druckverfahren vor. Den Abschluss des Vortragsprogramms bildete die Präsentation zu zellularen Keramiken für Energie- und Umweltanwendungen von U. Vogt (EMPA, Dübendorf).

Informationen zu allen Fachausschüssen können Sie über die DGM-Homepage unter http://www.dgm.de/fa abrufen.

Wenn Sie Interesse haben, in einem der Ausschüsse aktiv mitzuwirken, schreiben Sie uns eine kurze Mail an fachgremien@dgm.de