Artikel

DFG Graduiertenkolleg MIMENIMA: Junge Menschen für die Materialwissenschaft begeistern

Ansprechende, exzellente Forschung in bewegte Bilder zu transportieren um junge Menschen für die Materialwissenschaft zu begeistern, ist das Ziel eines Kurzfilmes über das DFG Graduiertenkolleg MIMENIMA. Es war uns wichtig, vor allem junge Menschen emotional zu begeistern und gleichzeitig ihnen die Faszination unserer Forschung zu vermitteln. Bewegte Bilder die bewegen, sind ganz besonders wichtig für die Nachwuchsgewinnung und den medial anspruchsvollen Menschen‘, sagt Kurosch Rezwan, Sprecher des Graduiertenkollegs. Bemerkenswert ist auch, dass alle vorkommende Personen tatsächlich reale Mitglieder des Teams sind und keine professionellen Schauspielerinnen und Schauspieler zum Einsatz kamen.

Link zum Kurzfilm: https://www.youtube.com/watch?v=KKB7n-SSvII

Zu MIMENIMA: Die wegweisende Forschungsidee des Graduiertenkollegs ist die Konditionierung neuartiger, poröser keramischer Strukturen und deren Oberfläche für den Einsatz in wichtigen Bereichen der Energie-, Umwelt-, Verfahrens- und Raumfahrttechnik. Keramische Materialien zeichnen sich besonders durch ihre Korrosions- und Hochtemperaturbeständigkeit aus, sind aber bei der Herstellung und Konditionierung wesentlich anspruchsvoller als metallische oder polymere Materialien. Die Beständigkeit der Keramik verspricht einen besonders nachhaltigen technologischen Einsatz mit dem Potential, gänzlich neue Anwendungen zu ermöglichen, die anderen Werkstoffklassen vorenthalten sind. Im Herbst startet die dritte Phase des Kollegs, das gesamthaft über neun Jahre von der DFG gefördert wird.