Artikel

DGM-Ehrenmitglied Dr. Frank Heinricht zum Vorstandsvorsitzenden der Schott AG berufen

Dr. Frank Heinricht

Neue Herausforderung für den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der DGM (2007-2008): Dr. Frank Heinricht wechselt vom Vorsitz der Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH in den Vorstandsvorsitz der Schott AG. Heinricht war über sechs Jahre im Vorstand der DGM aktiv, davon jeweils zwei Jahre im Finanzbeirat und als Vorstandsvorsitzender. 2012 verlieh die DGM Dr. Frank Heinricht für sein Engagement die höchste Auszeichnung und ernannte ihn zum Ehrenmitglied auf Lebenszeit.

Der Aufsichtsrat der SCHOTT AG hat in seiner Sitzung am 27.2.2013 Dr. Frank Heinricht einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vorstands berufen. Heinricht (50) ist derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH. Der Physiker hatte seine Laufbahn nach Studium und Promotion zum Dr. Ing. an der Technischen Universität in Berlin bei TEMIC Semiconductor begonnen. Nach Stationen als General Manager und Vorsitzender des Geschäftsbereichs Integrierte Schaltkreise wurde er 1998 zum Chief Executive Officer des TEMIC Semiconductor Konzerns ernannt. 2003 wechselte Heinricht in die Geschäftsführung der Heraeus Holding GmbH, deren Vorsitz er 2008 zusammen mit der Position des Arbeitsdirektors übernahm.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Dieter Kurz erklärte nach der Sitzung: „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Heinricht einen exzellenten Vorstandsvorsitzenden für SCHOTT gewinnen konnten. Er passt mit seiner Erfahrung beim Führen eines komplexen Portfoliounternehmens hervorragend zu dem Unternehmen. Er kann überzeugende Erfolge beim Ausbau einer globalen Marktpräsenz, insbesondere in Asien, nachweisen. Wir sind sicher, dass die notwendige Neuorientierung bei SCHOTT bei ihm in den richtigen Händen liegt.“

Heinricht wird sein Amt zum 1.6.2013 übernehmen.