Artikel

Die Zukunft der MatWerk-Talente

DGM-Geschäftsstelle trifft designierten Sprecher des DGM-Nachwuchsausschusses.

 

Wie sieht die Zukunft der DGM-Nachwuchsarbeit aus? Um diese Frage zu erörtern, trafen sich Vertreter der DGM-Geschäftsstelle am 14. August 2018 mit dem designierten Sprecher des DGM-Nachwuchsausschusses, Prof. Dr.-Ing. Thomas Niendorf von der Universität Kassel, in Siegburg. Es war ein überaus fruchtbares Treffen in angenehmer Atmosphäre, bei dem alle Beteiligten ihre Ansichten darlegen konnten. Dabei herrschte in den wesentlichen Punkten grundlegend Einigkeit.

So wurde bei dem Treffen sehr schnell deutlich, dass sich alle Beteiligten in naher Zukunft die Durchführung einer MatWerk-Akademie wünschen. Ebenso herrschte Konsens darüber, dass dem Nachwuchs die exzellente Arbeit der DGM-Fachausschüsse nicht hinreichend bekannt ist; dieser besondere Mehrwert des DGM-Netzwerkes soll jungen MatWerkern viel stärker vermittelt werden. Auch wurde die nächste Sitzung des Nachwuchsausschusses für Oktober diesen Jahres vereinbart, bei der insbesondere ein ganzheitlicher Ansatz zur Nachwuchsförderung ausgearbeitet werden soll.