Artikel

Dr. Maren Hellwig (DGM-Vorstandsreferentin)

Ich habe 2011 mein Studium als Diplom-Physikerin mit dem Schwerpunkt Hochenergie- und Teilchenphysik an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg abgeschlossen. Dabei gab mir meine Diplomarbeit erste Einblicke in die theoretischen und praktischen Aspekte der heutigen Grundlagen- und Großgeräteforschung. Diese Erfahrungen konnte ich während meiner Promotion im Bereich hochbelasteter metallischer Materialien für zukünftige Fusionsreaktoren im Forschungszentrum Jülich GmbH und der Ruhr-Universität Bochum weiter ausbauen.

Ich freue mich darauf meine bisher gewonnen Erfahrungen gewinnbringend in der DGM einzubringen und mich den neuen Herausforderungen zu stellen. Meine zukünftigen Aufgaben als DGM-Vorstandsreferentin umfassen u.a. die Betreuung der DGM-Gremien und der Aufbau einer DGM-Interessensvertretung in Berlin. In meiner Funktion werde ich auf nationaler und international Ebene Netzwerkpflege betreiben und dabei die Interessen der DGM vertreten. Des Weiteren bin ich für die Betreuung des Stifterverbandes Metalle in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsvereinigung Metalle in Berlin verantwortlich.