Artikel

Dresden läutet mit einer Pressekonferenz die Werkstoffwoche 2015 ein

Pressegespräch am Flughafen Dresden mit u.a. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (Erstes Bild in der zweiten Reihe links) und dem Geschäftsführendem Vorstandsmitglied der DGM Dr-Ing. Frank. O.R. Fischer (Erstes Bild in der dritten Reihe)

Der Salon „Leonardo da Vinci“ am Flughafen Dresden war am 02.April 2015 Treffpunkt für Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Forschung. Den anwesenden Medienvertretern wurden erste Einblicke in die anstehende Werkstoffwoche gegeben.

Im Hinblick auf die Werkstoffwoche fand ein Pressegespräch im Konferenz-Center des Flughafen Dresdens statt. Oberbürgermeister Dirk Hilbert wies auf die hohen Stellenwert der Werkstoffwoche für die Stadt Dresden hin. „Wir versprechen uns davon, dass Dresden vom internationalen Fachpublikum als ein europäisches Kompetenzzentrum für Automation, Energie und Material wahrgenommen wird“, so Hilbert.

Dr-Ing. Frank O.R. Fischer, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGM, stellte die Werkstoffwoche, die vom 14. – 17. September in Dresden stattfinden wird, vor. Dabei wies er auf die außerordentliche Bedeutung von qualitativ hochwertigen Werkstoffen und der damit verbundenen Wertschöpfung der deutschen Industrie hin. Für die Zukunft sieht er Dresden als Industriestandort in Sachen Grundlagenforschung sowie Materialwissenschaft und Werkstofftechnik hervorragend aufgestellt. Dem konnte sich Prof. Dr. Hubert Jäger von der TU Dresden nur anschließen und forderte zudem eine bessere Förderung von Startup-Unternehmen sowie eine effizientere Produktionskette in der Metropolregion Sachsen.

 

Zu sehen ist der Beitrag im Dresden Fernsehen unter:

http://www.dresden-fernsehen.de/Aktuelles/Artikel/1383779/Sachsens-grosse-Rolle-im-neuen-Industriezeitalter-40/