Artikel

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

wie Sie, so legen auch wir als Interessensvertretung unserer Mitglieder besonderen Wert darauf, dass die DGM eine große Familie ist!

Auf unseren Kongressen und Symposien strömt die Welt der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik zusammen, der Nachwuchs trifft auf die etablierte MatWerk-Zunft, Freundschaften und Kooperationen werden geschlossen, und so manche angeregte Diskussion des Tages findet am Abend ihren Abschluss in geselliger Atmosphäre bei swingender Musik und einem Gläschen Wein. Für den DGM-Tag gilt das seit Jahrzehnten besonders. Wenn es ein „Familientreffen“ der DGM-Mitglieder gibt, dann dieses. 

Am 26. September 2016 ist es wieder soweit. Da trifft sich die DGM-Familie im Alten Maschinenhaus der TU Darmstadt, unter anderem zur Mitgliederversammlung, bei einer DGM-Podiumsdiskussion, einem spannenden Impulsvortrag zur Bedeutung von Wahlprognosen, der Vergabe der DGM-Auszeichnungen und der Ernennung der Ehrenmitglieder auf unserem Gesellschaftsabend. Und bei vielem lohnendem mehr.

Seit 2010 findet der DGM-Tag in den geraden Jahren einen Tag vor Eröffnung der Tagung „Materials Science and Engeneering“ (MSE) in Darmstadt statt, die nicht nur Deutschlands größter und wichtigster englischsprachiger Kongress mit Fachausstellung im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik ist, sondern mit mehr als 1.400 Experten aus rund 50 Nationen auch international blendend aufgestellt. Die Anbindung hat sich ausgezahlt, denn seitdem schauen auch viele Besucher der MSE beim DGM-Tag vorbei. 2014 führte dies zu einem Besucherrekord. An diesen Erfolg wollen wir 2016 wieder anknüpfen! Damit die Familie der DGM auch in Zukunft immer größer wird. 

In diesem Sinne freue ich mich schon sehr auf ein Wiedersehen mit Ihnen in Darmstadt!

Ihr

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hirsch

Vorsitzender der DGM