Artikel

Editorial des Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer

Liebe Mitglieder und Freunde der DGM,

„MatWerk: Zum Anbeissen“ heißt der Gewinnerfilm des ersten DGM-Kurzfilmwettbewerbs. Am 21. Mai wurden im Rahmen des Nachwuchsforums in Bochum die Gewinner auf der Filmpreisverleihung verkündet. DGM-Mitglied Johannes Gleinig, Student an der TU Dresden, hat einen überaus sympathischen, ansprechenden und sehenswerten Film für junge Leute geschaffen, den Sie sich über unsere Webseite auf „youtube“ jederzeit ansehen können.

Dieser DGM-Tag war anders als die vorangegangen: Erstmals wurde ein Student und Jung-DGM-Mitglied in den Vorstand gewählt. Der Astronom Prof. Gustav Andreas Tammann ließ uns an seinen Erinnerungen an seinen Großvater, dem Metallkunde-Begründer Gustav Tammann, teilhaben. Das dritte Regionalforum wurde auf den Weg gebracht und ein neuer Preis, der so genannte „Pionier“, wurde ins Leben gerufen. Damit haben wir fortan die Möglichkeit, das ehrenamtliche Engagement im Fachgebiet MatWerk zu würdigen. Der Workshop und die gemeinsame Diskussion der Fachausschussleiter mit den Nachwuchsforumsteilnehmern haben viele Anregungen für neue Initiativen gegeben. Außerdem wurden erstaunliche Karrieren ausgezeichnet, darunter vier Nachwuchspreisträger, die in diesem Newsletter vorgestellt werden.

Für den Nachwuchs veranstaltet die DGM am 11. September wieder eine Exkursion. Dieses Mal geht der Ausflug zur Otto Fuchs KG nach Meinerzhagen. Hier können Studenten und Doktoranden direkt vor Ort mehr über Hochleistungswerkstoffe im Transportwesen und Maschinenbau erfahren.

Die Mitglieder und die Fachausschüsse sind das Herz der DGM. Ohne ihr Engagement könnten wir unsere Aufgabe nicht erfüllen. Ihre Umtriebigkeit sorgt dafür, dass die Weiterentwicklung unseres Fachgebiets nicht zum Stillstand kommt. In der vorliegenden Ausgabe berichten wir über die Tätigkeitsfelder unserer Mitglieder Prof. Klaus Jandt, Prof. Martin Stratmann und Prof. Alexander Wanner. Außerdem erfahren Sie mehr über den Arbeitskreis „In Situ-Prüfung“ des Gemeinschaftsausschuss „Rasterelektronenmikroskopie in der Materialprüfung“, über den DGM-/DVM-Gemeinschaftsarbeitskreis „Materialermüdung“ sowie den AK „Schwermetall“ des Fachausschusses „Strangpressen“. Für die weitere Vernetzung des Fachgebiets haben wir uns mit dem acatech-Themennetzwerk MatWerk getroffen und neue Projekte angestoßen. Den Austausch und den Erkenntnistransfer in die Anwendung fördern auch unsere Fachtagungen. Die Tagung „EnMat II“ zu Energiematerialien war ein voller Erfolg. Nun beginnt bald das 19. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde. Stellen Sie sich schon jetzt ihr persönliches Programm zusammen und erfahren Sie vom 3. bis 5. Juli in Karlsruhe mehr über innovative Werkstoffkonzepte für die Mobilität oder über den Leichtbau mit Verbundwerkstoffen für wettbewerbsfähige Flugtriebwerke in der Zukunft! Die Tagung „Intermetallics“ (30.09.-04.10.) findet im ehemaligen Benediktinerkloster Banz in Bayern statt und gibt aufschlussreiche Einblicke in die neuesten Innovationen zu intermetallischen Materialien. Im November wartet dann die Tagung „Werkstoffprüfung“ unseres Vorstandsvorsitzenden Prof. Hans-Jürgen Christ mit spannenden Vorträgen auf zum Leitthema „Fortschritte in der Werkstoffprüfung für Forschung und Praxis“. Das aktuelle Programm ist jetzt online! Weitere Herbsthighlights sind außerdem die neue Tagung „Euro LightMat „in Bremen (3.-5.09.), die Intelligent Materials (25.-27.09., Kiel) und natürlich die 47. Materialographie-Tagung (18. bis 20.09. in Friedrichshafen).

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

 

Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.