Artikel

Exkursion der jDGM Aalen zur Firma Carl Zeiss Microscopy GmbH am 03. - 04. Mai 2017

Die zweite Exkursion der jDGM-Aalen führte diese vom 03. - 04. Mai 2017 in die Universitätsstadt Jena nach Thüringen. Die Exkursion stand ganz im Rahmen der Optik, einem wichtigem Werkzeug der Materialforschung.

Um einen Eindruck über die Anfänge der heutigen Mikroskopie zu erhalten, wurden die Teilnehmer von der Firma Carl Zeiss Microscopy GmbH nach Jena eingeladen. Die insgesamt 20 Teilnehmer der jDGM-Aalen, bestehend aus Studenten des Bachelorstudiengangs Oberflächentechnik und Materialographie/Neue Materialien (VV, VMg) , des Research Masterstudiengangs Advanced Materials and Manufacturing (AMM), sowie Doktoranden des Instituts für Materialforschung (IMFAA) machten sich am Morgen des 03.05. mit drei Kleinbussen auf den Weg nach Jena. Nach ca. 3,5 stündiger Fahrt von der Ostalb in die zweitgrößte Stadt des Freistaats wurden alle von Zeiss zu einer kleinen Stärkung eingeladen, bevor es mit dem eigentlichen Programm losging. Jena ist die Gründungsstadt der Firma Carl Zeiss. Deshalb erhielt die jDGM Aalen einen historischen Einblick in die Firmengeschichte mit anschließender Werksführung durch die Produktionsstätten von optischen und medizinischen Lösungen.

Nach der Führung wurden die Zimmer für die Nacht bezogen und die Stadt erkundet, bevor man sich für das Rahmenprogramm am Abend am Zeiss Planetarium wieder zusammenfand. Beim gemeinsamen Grillen, mit den Zeissianern, im Biergarten des Planetariums wurde der nochmals bisherige Tag Revue passiert. Am Abend durfte die „Space Rock Symphony“-Show im Zeiss-Planetarium Jena, dem nach eigenen Angaben zweitbesten Sternhimmel (nach der Natur), besucht werden. Ein anschließender Besuch lokaler Schankstätten mit der jDGM-Ortsgruppe Jena lies diesen ersten großartig gestalteten Tag gemütlich ausklingen. Der darauffolgende Tag gab Zeit um sich die Sehenswürdigkeiten Jenas anzuschauen, bevor das optische Museum Jena als Programmpunkt anstand. Hierbei konnten die Anfänge von Carl Zeiss, in einem detailgetreuen Nachbau der historischen Zeiss-Werkstatt besichtigt und mehr über die damaligen Arbeits- und Lebensbedingungen erfahren werden. Gefolgt von einem kleinen Rundgang durch die faszinierende Welt der Hologramme und einem Rundumschlag über die nunmehr 400-jährige Geschichte von Mikroskopen, bestand Gelegenheit andere Bereiche der erstaunlichen Sammlung in Eigenregie anzuschauen, bevor sich die Gruppe auf den Heimweg auf die Schwäbische Alb aufmachte.

Alle Teilnehmer und die komplette jDGM-Ortsgruppe Aalen bedankt sich herzlich bei der Firma Carl Zeiss und hier besonders für die Ermöglichung und Planung dieser Exkursion! Ein weiteres Dankeschön gilt natürlich auch der DGM und der jDGM-Ortsgruppe Jena für den Support.