Artikel

Exkursion zu WIKA in Klingenberg

Am 4. November hatten wir mit insgesamt 10 Studenten der Materialwissenschaft an der TU-Darmstadt die Gelegenheit, die Firma WIKA mit Sitz in Klingenberg zu besuchen. WIKA ist ein deutsches, mittelständiges Unternehmen, das hauptsächlich Druck- und Temperaturmesstechnik sowie Füllstandsensorik herstellt.

Einen ganzen Nachmittag lang konnten wir durch Führungen und Vorträge einen Einblick in das Unternehmen bekommen. Zuerst hat uns Frau Busch einen kurzen Überblick über die Firmenbereiche und das Unternehmen an sich gegeben. Anschließend wurden uns in 2 Führungen sowohl die Herstellung von elektrischen sowie von mechanischen bzw. mechatronischen Sensoren gezeigt. Neben den Produktionsabläufen wurden uns auch die Anwendungsgebiete erklärt und unsere vielen Fragen zum Produktionsprozess als auch zu den verwendeten Materialien beantwortet.

Nach einer kurzen Kaffeepause begann für uns Materialwissenschaftler ein besonders interessanter Teil des Besuches. Dr. Keller, selber ehemaliger Student an der TU Darmstadt, erklärte in seinem Vortrag, wie Dünnschichtsensoren funktionieren und was seine Aufgabe als Materialwissenschaftler in der Abteilung und im Unternehmen ist. Dabei wurden einige aus Vorlesungen bekannte Konzepte wie z.B. verschiedene Dünnschichtverfahren genannt und wir konnten fachspezifischen Fragen stellen. Außerdem stelle er Bereiche vor, in denen Materialwissenschaftler im Unternehmen gebraucht werden.

Als letzten Programmpunkt stellte Dr. Rother eine Forschungsarbeit über Nanopartikeldrucker für Dickschichtsensoren vor, welche vielleicht in einigen Jahren zum Einsatz kommen wird.

Nach einer abschließenden Führung zu den Reinräumen machten wir uns nach einem abwechslungsreichen und informativen Nachmittag wieder auf den Weg zurück nach Darmstadt.