Artikel

Fachausschuss Hybride Werkstoffe und Strukturen tagte im schwarz-silbernen Bremen

Am 28. Februar fand an der Stiftung Institut für Werkstofftechnik GmbH (IWT) in Bremen die zweite Sitzung des Fachausschusses „Hybride Werkstoffe und Strukturen“ statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch einen Impulsvortrag von Prof. Rainer Adelung der Christian-Alexander-Universität Kiel. Hierbei wurden dem hochinteressierten Zuhörerkreis von knapp 40 Sitzungsteilnehmern neue Strategien zur Verbindung an sich schlecht haftender Werkstoffe vorgestellt. Die Präsentation inspirierte zu einigen Diskussionen und Anwendungsideen. Weitere Beiträge gaben Einblicke in die Möglichkeiten hybrider Verstärkungen, Verbindungstechniken und Konstruktionsweisen. Insgesamt war die Sitzung durch lebhafte Diskussionsbeiträge und intensive Gespräche in den Pausen geprägt.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es die Möglichkeit zur Besichtigung von vier ortsansässigen Instituten. Dabei konnten sich die Teilnehmer unter anderem die Aktivitäten der DFG-Forschergruppe „Schwarz-Silber“, die sich mit hybriden CFK-Metall-Verbindungen befasst, in der Praxis anschauen.

Im organisatorischen Teil der Sitzung wurden über den Fachausschuss hinausgehende Veranstaltungen diskutiert. Herr Dr. Axel von Hehl (IWT) wurde als stellvertretender Leiter des Fachausschuss gewählt. Die nächste Sitzung des Fachausschuss wird am 9. Oktober 2013, organisiert von Herrn Dr. Frank Balle, in Kaiserslautern stattfinden. Laborbesichtigungen des Lehrstuhls für Werkstoffkunde der TU und des Instituts für Verbundwerkstoffe GmbH sind in Planung.

Joachim Hausmann und Axel von Hehl