Artikel

FORTBILDUNG: Schadensanalyse von Dichtungen aus Elastomeren und Thermoplastischen Elastomeren (TPEs)

Die Fortbildung vom 3. bis 5. Februar 2021 (jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr) steht unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Ing. Bernhard Richter, O-Ring Prüflabor Richter GmbH.

 

Mit der Teilnahme an dieser Fortbildung erhalten Sie neben wichtigen Grundkenntnissen über elastomere Werkstoffe und thermoplastische Elastomere die unterschiedlichen Schadensmechanismen aufzeigt.

Anhand von vielen Praxisbeispielen von ausgefallenen O-Ringen, Radialwellendichtringen, Hydraulikdichtungen oder anderen Formdichtungen werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie durch mikroskopische und werkstoffliche Untersuchungen die Schadensmechanismen gegeneinander abgegrenzt werden können.

In der Fortbildung werden zudem neben wichtigen dichtungstechnischen Zusammenhängen auch profunde Kenntnisse über den Einfluss der Verarbeitung und der Zusammensetzung elastomerer Werkstoffe auf die Funktion bzw. auf den Ausfall von Dichtungen vermittelt.

 

Themen und Inhalte

  • Elastomere und Thermoplastische Elastomere - Einführung 
  • Einflussfaktoren auf den Dichtvorgang
  • Schadensmechanismen
  • Herstellungsbedingte Fehler
  • Extreme Temperaturen, Alterung und Ozon
  • Einwirkung von Medien
  • Beständigkeitsüberprüfungen
  • Mechanisch physikalische Einwirkungen
  • Diskussion beispielhafter Schadensbildern & realer Schadensfälle der Teilnehmenden

 

Ihr Nutzen

  • Die Grundlagen der elastomeren Werkstoffe werden Ihnen kompakt aufbereitet vermittelt.
  • Lernen Sie die typischen Schadensbilder von Dichtungen und deren Ursachen kennen.
  • Mittels der umfangreiche Praktika werden die theoretischen Inhalte direkt angewendet. So vertiefen Sie Ihr Wissen unmittelbar.

 

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Werkstoffwissenschaftler, Ingenieure und Techniker aus Wissenschaft und Industrie, welche im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie Fertigungstechnik tätig sind.

 

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Preisen dieser Fortbildung finden Sie hier.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter fortbildung@dgm-inventum.de zur Verfügung.