Artikel

Friction Wear and Wear Protection 2017: Einreichung von Vorträgen noch möglich

Für das europäische Symposium Friction, Wear and Wear Protection, welches vom 21.-23 Februar in Ettlingen stattfindet, werden noch bis zum 30. Oktober Einreichungen entgegengenommen.  

Downsizing von mechanischen Komponenten und die Anwendung neuer, grüner Schmiermittel als Hebel um die Energieeffizienz zu verbessern und die strengen Umweltauflagen in mechanischen Maschinen und Fertigungsprozessen zu erfüllen sind mit der Gefahr verbunden dass die Lebensdauer im Gleitkontakt abnehmen. Neue Materialien und Beschichtungen müssen daher härteren tribologischen Bedingungen standhalten und zugleich eine geringere Reibung als je zuvor aufweisen.

Dies lässt keinen Raum mehr für Trial-and-error-Lösungen und erfordert ein tiefes Verständnis der zugrundeliegenden mikroskopischen Mechanismen im tribologischen Kontakt.

Das Symposium „Friction, Wear and Wear protection 2017“ konzentriert sich auf die neusten Entwicklungen in Materialien und Beschichtungen für extrem niedrige Reibung und Verschleiß, sowie Reibmaterialien, Polymere und PMC. Seit 2008 findet dieses Symposium alle drei Jahre unter der Schirmherrschaft des Fachausschusses "Werkstoffe Aspekte der Tribologie und Bearbeitung " der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde DGM statt.

Die Veranstalter laden interessierte Autoren ein Abstracts für Vorträge und Poster zu folgenden Themen einzureichen:

Konferenzthemen: 

A: verschleißfeste Werkstoffe und Beschichtungen
B: Reibstoffe und Verlegungen (Bremsen, Kupplungen)
C: Ultra-low-Reibmaterialien und Beschichtungen
D: Material-Schmiermittel-Wechselwirkungen und tribochemischer Effekt
E: Keramik
F: Polymere und PMCs

Den vollständigen Call for Abstracts finden Sie hier.

 

Tagungsorganisation
INVENTUM GmbH
Julia Graben
PO box 20 07 14
53137 Bonn
Germany

+49 2241 2355449
friction@dgm.de
https://friction2017.dgm.de/home/