Artikel

In der jDGM-Weihnachtsbäckerei…

…gibt’s so manche Leckerei. Zwischen Audimax und dem Labor, kommen sowohl Student als auch Doktor, online an Nikolaus vorbei – in der jDGM-Weihnachtsbäckerei.

 

So lautete die Ankündigung aus dem Dezember-Newsletter. Das Nikolaustürchen des DGM Adventskalenders am zweiten Adventssonntag stand ganz im Zeichen der jDGM. Ähnlich zu dem gemeinsamen Online-Kochen beim Nachwuchsforum, bekamen die Teilnehmer vor der Veranstaltung nur die Zutatenlisten. Das Rezept wurde live vor laufender Kamera vorgebacken und konnte von allen zuhause vor der Webcam begleitet werden.

Zusammen mit Glühwein und Weihnachtsmusik im Hintergrund stellte sich trotz des ungewöhnlichen Formats eine weihnachtliche Stimmung ein. Vier verschiedene Sorten wurden unter Nadira Hadzics fachkundiger Anleitung am Nachmittag und frühen Abend zubereitet. Neben den klassischen Sorten wie Schwarz-Weiß-Gebäck und Zimtsternen gab es auch DGM-Kekse zu bestaunen. In Vorbereitung auf das große Backen wurden eigene Ausstechförmchen designt und mittels 3D-Drucker im Homeoffice hergestellt. Für jeden, der auch selbst ein paar DGM-Plätzchen backen möchte, stehen die 3D-Dateien hier zum Download zur Verfügung.

Aus vielen Ortsgruppen schalteten sich jDGM-Mitglieder in unsere virtuelle Bäckerei und leisteten uns bei unserer Aktion Gesellschaft. Manche blieben den ganzen Nachmittag dabei und versuchten sich an allen Sorten, andere suchten sich ihre Lieblingsplätzchen heraus und schalteten sich dafür zu uns. Und da zusammen backen noch mehr Spaß macht, nahm auch die ein oder andere WG oder Familiengruppe am Backen teil. Auch Prof. Frank Mücklich stattete uns einen kurzen Besuch ab.

Auch wenn dieses Jahr vieles anders war als sonst, freuen wir uns, dass dadurch viele neue Ideen aufkamen. Ein Online-Backen oder -Kochen wird es sicher auch in Zukunft wieder geben. Wer gern dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Infos werden im rechtzeitig im Veranstaltungskalender zu finden sein.

 

Ihre jDGM-Bundessprecherinnen

Michéle Scholl & Nadira Hadzic