Artikel

„Keramik-Papst“ erhält Ehrenvorsitz
Günther Petzow vom Ausschuss für Pulvermetallurgie geehrt

Der Ehrenvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Günther Petzow, wird auch neuer Ehrenvorsitzender des Ausschusses für Pulvermetallurgie. Das gab der Ausschuss nach einer Sitzung im Januar 2016 bekannt. Die Ernennung wird am 24. November 2016 im Rahmen des „35. Hagener Symposiums Pulvermetallurgie“ in Hagen erfolgen.

Die Ehrung würdige Petzows „vielfältige und jahrzehntelange Verdienste“ in dem Bereich, wobei „neben Forschung und Lehre immer auch die betriebliche Anwendung im Vordergrund“ gestanden habe, heißt es in der Begründung. In einem persönlichen Schreiben strich der Ausschussvorsitzende Prof. Dr. Herbert Danninger zudem heraus, dass Petzow „die enge Verbindung zwischen akademischer Forschung  und Industrie gerade im deutschsprachigen Raum entscheidend mitgeprägt“ habe: „Die Gründung des Ausschusses und seine Weiterentwicklung gehen ebenfalls maßgeblich auf Ihre Initiative zurück.“

In Fachkreisen gilt der 1926 in Nordhausen (Harz) geborene Materialwissenschaftler Günter Petzow als „Keramik-Papst“. Wie kein zweiter prägte er die Neuausrichtung der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik in den letzten drei Jahrzehnten mit. Als Wissenschaftler machte Petzow das Pulvermetallurgische Laboratorium in Stuttgart-Büsnau zu einem Ort der interdisziplinären Forschung, 1973 wurde er Direktor am Max-Planck-Institut für Metallforschung. 28 Jahre war er Schriftleiter und Vorstandsmitglied der renommierten „Zeitschrift für Metallkunde“. Rund 700 Publikationen zeugen vom innovativen Geist des Ausnahmeingenieurs – ebenso wie zahllose Auszeichnungen, sieben Ehrendoktorwürden und sechs Honorarprofessuren. Günter Petzow ist seit über 55 Jahren DGM-Mitglied. 2014 wurde er zudem zum Ehrenvorsitzenden der DGM ernannt – als erstes Mitglied seit über 60 Jahren überhaupt.

Der Ausschuss Pulvermetallurgie ist ein Gemeinschaftsausschuss des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), der Deutschen Keramischen Gesellschaft (DKG), des Fachverbands Pulvermetallurgie e.V. (FPM) und der DGM.

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Fahima Fischer

presse@dgm.de