Artikel

Liebe DGM-Mitglieder, liebe DGM-Freunde,

nach den grandiosen Feierlichkeiten während des abgelaufenen Kalenderjahres zu Ehren des 100-jährigen DGM-Jubiläums freut sich der Beirat zusammen mit Ihnen auf die vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen. Diese sollen und wollen gemeinsam angegangen werden, war der rege Austausch und der ständige Dialog doch stets einer der Grundsteine für die Fortentwicklung der DGM-eigenen Strukturen sowie der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik allgemein.

 

Der anno 2017 aus dem DGM-Beraterkreis hervorgegangene DGM-Beirat hielt jüngst Mitte Februar seine turnusmäßige Sitzung ab wobei explizit auf die oben genannten Punkte eingegangen und diese mehrfach herausgestellt wurden. Als Beleg für die Wichtig- und Wirksamkeit des Beirates reichte den Anwesenden der Sitzung ein kurzer Blick auf die Teilnehmerliste, um festzustellen, dass die vor Jahren anfänglich beschauliche Runde mittlerweile auf ein starkes, 20-köpfiges Gremium herangewachsen ist. Dank Vertretern aus Wissenschaft, Industrie, Forschungsförderung und Verbänden sind beirats-intern die unterschiedlichsten, sich gegenseitig befruchtenden DGM-Stränge abgebildet.

Im Rahmen der Beiratssitzung wurde neben einer Nachbetrachtung der 2019 stattgefundenen Veranstaltung wie der „Werkstoffwoche“ und die 100-Jahr DGM-Jubiläumsfeier vor allem der Blick nach vorn gerichtet. Vor allem der Fokus auf die Weiterentwicklung des im September anstehenden „Materials Science and Engineering Congress“ (MSE), die Internationalisierung der DGM als auch die emotionale Bindung an die DGM, und der digitale Veränderungsprozess in Zeiten des medialen Wandels wurden konstruktiv diskutiert.

„Staffelübergabe“ innerhalb des DGM-Beirats

Den offiziellen Statuten des DGM-Beirats Rechnung tragend wurden Beirats-Sprecherin Prof. Dr. Martina Zimmermann (Technische Universität Dresden) und ihr Stellvertreter Dr. Oliver Schauerte (Volkswagen AG) für ihr Engagement geehrt. Wir hoffen, die hervorragende Arbeit während der nun angelaufenen Amtszeit fortführen zu können und sehen die Übergabe des „Staffelstabs“ als Verpflichtung, die angeschobenen Projekte und Ideen – gemeinsam mit den weiteren Gremien und allen Mitgliedern – weiter voran zu treiben. 

Sollten Sie Anregungen, Wünsche und Ideen haben, oder auch schlichtweg den konkreten Drang nach Mitgestaltung innerhalb der DGM verspüren: Wir und der gesamte Beirat haben stets ein offenes Ohr für Sie!

In diesem Sinne freuen wir uns auf einen lebhaften Dialog und schauen gespannt auf den Beginn des noch jungen, zweiten DGM-Centenniums.

Mit herzlichen Grüßen

 

Dr. Tina Schlingmann                               

Sprecherin DGM-Beirat 

Deutsche Bahn AG 

Prof. Dr. Mathias Göken

Stellvertretender Sprecher DGM-Beirat

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)