Artikel

Nachbericht des Fachausschusses Zellulare Werkstoffe

Teilnehmer des Fachausschusses Zellulare Werkstoffe

Das Mai-Treffen des Fachausschusses Zellulare Werkstoffe wurde überwiegend dem Thema Simulation gewidmet. Am ersten Tag lud das gastgebende Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik, Halle/Saale, zur Besichtigung seiner Pilotanlage für Polymersynthese und –verarbeitung (PAZ) auf das Gelände der ehemaligen BUNA-Werke nach Schkopau ein. Die sich anschließenden Vorträge hatten die Simulation von Porenbeton und von Elastomeren, das elastische Verformungsverhalten von 3D-Drahtstrukturen, die Finite Cell Method zur Berechnung zellularer Strukturen und den Einsatz von Polymerhartschäumen in hochbelastbaren Leichtbau-Sandwichstrukturen zum Inhalt. Als neues und vor allem nachhaltiges Werkstoffsystem wurde ein ligninbasierter Schaum für tragende Strukturen in der Bauindustrie vorgestellt. Die Vorträge wurden von den 20 Teilnehmern in üblich entspannter Runde ausführlich diskutiert; ein herzliches Dankeschön aller Teilnehmer für die Nutzung der Räumlichkeiten und die vorzügliche Versorgung geht an die Organisatoren vor Ort.

Das nächste Treffen findet am 05./06.10.2015, gemeinsam organisiert vom Fraunhofer-IFAM Bremen und der Universität Bremen in Bremen statt. Das Programm mit weiteren Informationen folgt im August 2015.