Artikel

Nachbericht zur DGM-Fortbildung “SCHADENSANALYSE VON DICHTUNGEN AUS ELASTOMEREN UND THERMOPLASTISCHEN ELASTOMEREN (TPES)“

Die Fortbildung stand unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Ing. Bernhard Richter, O-Ring Prüflabor Richter GmbH (13.-14.2.2020 in Frankfurt am Main).

 

Die TeilnehmerInnen an dieser Fortbildung erhielten neben wichtigen Grundkenntnissen über elastomere Werkstoffe und thermoplastische Elastomere die unterschiedlichen Schadensmechanismen aufzeigt.

Anhand von vielen Praxisbeispielen von ausgefallenen O-Ringen, Radialwellendichtringen, Hydraulikdichtungen oder anderen Formdichtungen wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie durch mikroskopische und werkstoffliche Untersuchungen die Schadensmechanismen gegeneinander abgegrenzt werden können.

In der Fortbildung wurden zudem neben wichtigen dichtungstechnischen Zusammenhängen auch profunde Kenntnisse über den Einfluss der Verarbeitung und der Zusammensetzung elastomerer Werkstoffe auf die Funktion bzw. auf den Ausfall von Dichtungen vermittelt.

Mittels umfangreicher Praktika wurden die theoretischen Inhalte direkt angewendet. So hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit Ihr Wissen unmittelba weiter zu vertiefen.

In das Programm der Fortbildung war zudem ein Networking-Abend inkl. gemeinsamen Abendessen integriert. Dieser bot den Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum weiteren Austausch bereits gemachter Erfahrungen und der weiteren Vertiefung der Fortbildungsinhalte in einem angenehmen Rahmen.

Der nächste Termin für die Fortbildung ist bereits in Planung und wird in Kürze in unserem Veranstaltungskalender veröffentlicht werden.