Artikel

Nachbericht zur Fortbildung Schadenanalyse und Bauteilprüfung an Kunststoffen vom 24. – 25.09.2015 in Rheinbach

"Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!" Dieser beliebte Spruch unter Maschinenbauern und Konstrukteuren spiegelt perfekt das meist ambivalente Verhältnis des klassisch ausgebildeten Produktentwicklers zu Kunststoffen wider. Diese sehr einfache Betrachtungsweise gründet häufig in nur oberflächlich vorhandenem Kunststoffwissen der Akteure. Dennoch ist es kein Geheimnis, dass Kunststoffe ihren Weg sowohl in Massenanwendungen als auch in hochkomplexe und sicherheitsrelevante Hightech-Produkte in allen Industriezweigen gefunden haben. Viele Anwendungen sind nur in Verbindung mit Kunststoffen realisierbar. Wesentlich ist, dass für die jeweilige Anwendung die richtige Kunststoffart, der passende Herstellungsprozess und der sachgemäße Gebrauch zusammenkommen.

Aus diesem Grund fand am 24. und 25. September 2015 zum wiederholten Male das DGM-Fortbildungsseminar "Schadenanalyse und Bauteilprüfung an Kunststoffen" von der Kompetenzplattform "Polymere Materialien" der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Bernhard Moeginger statt. Durch eine Mischung aus Vorträgen über die Entwicklung von Kunststoffen sowie deren industrielle Anwendung, wurde den Teilnehmern sowohl Grundlagen, Verarbeitungsarten als auch gängige Prüfmethoden für die Charakterisierung der Werkstoffeigenschaften und Schadenanalyse vorgestellt. Durch intensiven Austausch und rege Diskussionen über spezifische Anwendungsbeispiele der Teilnehmer mit den Dozenten wurden neue Anregungen und Lösungen für das eigene Arbeitsumfeld vermittelt.

Zu den besonderen Highlights des Seminars gehörte eine ausgedehnte Laborführung, bei der die jeweiligen Analysemethoden direkt am Gerät erklärt wurden. Aufgrund der großen positiven Resonanz auf die Veranstaltung wird es auch in 2016 wieder ein Fortbildungsseminar zur "Schadenanalyse und Bauteilprüfung an Kunststoffen" an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg geben. Als Termin ist der 15. und 16. Sept. 2016 festgelegt.

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Preisen unseres Fortbildungsseminars finden Sie unter: http://www.dgm.de/download/fb/1976/1976.pdf

Melden Sie sich jetzt an unter:http://webdb.dgm.de/Fortbildung/anmeldung/FMPro?-db=veranstaltung_anmeldung&-format=veranst_FB_anmeld.htm&-token.0=1976&-view

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter fortbildung@inventum.de zur Verfügung.