Artikel

Neue FEMS-Präsidentin zu Besuch bei der DGM

Dr.-Ing. Margarethe Hofmann, amtierende Präsidentin der FEMS

Dr.-Ing. Margarethe Hofmann, die neue Präsidentin der Federation of European Materials Societies (FEMS), kam am 20. Januar in die DGM-Geschäftsstelle zu einem ersten Gespräch und Kennenlernen. Margarethe Hofmann hat Professor Dr. Ehrenfried Zschech zum Jahresanfang abgelöst und übernimmt für zwei Jahre die Leitung des europäischen Dachverbands der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Besonders hervorgehoben wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre. Margarethe Hofmanns Ziel sei es, die Weiterentwicklung des Dachverbandes voranzutreiben und die einzelnen Mitgliedsgesellschaften stärker miteinander zu vernetzen.

Die FEMS ist der größte Dachverband der Materialwissenschaft in Europa. Der Grundstein für die Entstehung der FEMS wurde 1987 von den drei Mitgliedsgesellschaften, dem Institute of Materials, Minerals and Mining (IOM3, ehemals IOM), der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) und der French Society for Metallurgy and Materials (SF2M, ehemals SFM), gelegt. Gegenwärtig haben sich die Mitgliedsgesellschaften auf 29 gesteigert. Mehr als 20.000 Materialwissenschaftler und Werkstoffingenieure sind im größten Dachverband der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik in Europa beheimatet.

Dipl.-Ing. Fahima Fischer