Artikel

Praktische Aspekte im Einsatz von Aluminium

NACHBERICHT | Die Fortbildung „Aluminium – Verarbeitung und Anwendungen“ (17. bis 18. November 2020) stand unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Hirsch, Hydro Aluminium Rolled Products GmbH.

 

Die Fortbildung gab eine umfassende Einführung in den Werkstoff Aluminium, seine generellen und speziellen Eigenschaften, die industrielle Halbzeug- und Produktfertigung und einige seiner vielfältigen Anwendungen.

Das Referententeam um den Fortbildungsleiter Prof. Dr. Jürgen Hirsch vermittelte sein Wissen über Aluminium, seine Gewinnung, über seine metallkundlichen Grundlagen bis zur Anwendung, auf der Basis langjähriger Erfahrung in der industriellen Praxis, in der aktuellen Forschung und Entwicklung und in der Weiterbildung und Lehre.

Wichtige Aspekte der Weiterverarbeitung wie die Korrosion als auch praktische Aspekte im Einsatz und Anwendung von Aluminium im Automobil, u.a., wurden in Vorträgen professionell vermittelt. Dabei bestand die Möglichkeit zu ausführlichen Diskussionen mit den Experten.

 

Die genauen Themen und Inhalte der Fortbildung waren:

  • Grundlagen der Aluminium-Basismetallurgie
  • Einführung in die Materialwissenschaft und Grundlagen des Aluminiums
  • Geschichte, Materialien, Metalle, Metallgitter und -gitterfehler
  • Aluminiumlegierungen und -eigenschaften
    • Aluminium-Legierungen und -güten
    • Charakterisierung, mechanische und andere  Eigenschaften
    • Vergleiche mit anderen Materialien (Stahl, Magnesium, Kupfer/Messing, CFK,...)
  • Aluminiumverarbeitung & Technologien
  • Aluminium-Gusswerkstoffe: Grundlagen Metallurgie, Anwendungen
    • Elektrolyse, Gießen
    • Produktion und Verarbeitung, Handhabung und Transport
    • Spezielle Aspekte für Automobil- und weitere Anwendungen
  • Strangpressen: Verfahren, Werkzeuge, Werkstoffe, Anwendungen
  • Aluminium-Anwendungen
  • Korrosion und Korrosionsschutz
  • Aluminiumanwendungen in Automobilen | EAA „Automotive Manual“
    • Karosserie, Fahrgestell, Anbauteile,
    • Strukturteile, Wärmetauscher, Rohre, Tailored Blanks, etc.               
    • Multi-Material-Design / „Super-Light-Car-Konzeptstudie“
  • Aluminiumanwendungen in Verpackung, Druckplatten, Luft- und Raumfahrt 

 

Der nächste Termin für die Fortbildung ist bereits in Planung und wird in Kürze in unserem Veranstaltungskalender veröffentlicht werden.

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Preisen dieser Fortbildung finden Sie hier.    

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter fortbildung@dgm-inventum.de zur Verfügung