Artikel

Sitzung des DGM Arbeitskreises Mechanisches Verhalten bei hoher Temperatur

Die Mitglieder des Arbeitskreises „Mechanisches Verhalten bei hoher Temperatur“ trafen sich am 20.09.2018 auf Einladung des stellvertretenden AK-Leiters Prof. Björn Eckert an der Hochschule Augsburg.

Bereits am Vorabend traf man sich zu einem geselligen Beisammensein in einem gemütlichen Restaurant im Augsburger Stattzentrum. Die Sitzung am darauffolgenden Tag wurde intensiv für den zwanglosen Erfahrungsaustausch von 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Forschung und Industrie genutzt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die AK-Leiterin, Prof. B. Skrotzki, und den Dekan der Fakultät für Elektrotechnik, Prof. W. Zeller, stellte Prof. Eckert den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Hochschule Augsburg und die Fakultät für Elektrotechnik vor. Anschließend gab es verschiedene Fachvorträge zu Hochtemperaturwerkstoffen und zu ihrem werkstoffmechanischen Verhalten bei hoher Temperatur. Neben klassischen Werkstoffen wie warmfesten Stählen und Ni-Basis-Superlegierung standen neue Werkstoffentwicklungen wie z. B. Mo-Si-B-Legierungen und Cr-Basis-Legierungen im Mittelpunkt. Darüber hinaus gab es einen Beitrag zur Bestimmung von temperaturabhängigen Materialeigenschaften durch Ultra-Nanoindentation.

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises wird im Herbst 2019 auf Einladung von Dr. Steffen Neumeier an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen stattfinden. Der Termin wird rechtzeitig über die DGM-Homepage angekündigt.

Informationen zu allen Fachausschüssen können Sie über die DGM-Homepage unter http://www.dgm.de/fa abrufen.

Wenn Sie Interesse haben, in einem der Ausschüsse aktiv mitzuwirken, schreiben Sie uns eine kurze Mail an fachgremien@dgm.de