Artikel

Werkstoffprüfung 2013 – Beitragsanmeldung bis zum 1. Mai möglich

Die Tagung Werkstoffprüfung hat sich als maßgebliches Forum für die Präsentation und Diskussion der Fortschritte auf dem Gebiet der Charakterisierung der Werkstoffeigenschaften etabliert. Dies umfasst alle Werkstoffgruppen und ihre differenzierten Herstellungsverfahren ebenso, wie die Absicherung der Eigenschaftsänderungen, die mit den einzelnen Bearbeitungsschritten einhergehen. Fortschritte aus der gesamten Prüf- und Messtechnik sowie Problemstellungen der Werkstoffprüfung und deren Lösung werden vorgestellt. Aussteller zeigen ihre Neuerungen und werden aktiv in das Vortragsprogramm eingebunden. Die Tagung ist über die mechanische und technologische Werkstoffprüfung hinaus offen für die Diskussion aller Prüfverfahren, mit denen Struktur- und Funktionseigenschaften von Werkstoffen und Bauteilen qualitativ beurteilt und quantitativ gemessen werden können.

Das Leitthema "Fortschritte in der Werkstoffprüfung für Forschung und Praxis" der "Werkstoffprüfung 2013" soll verdeutlichen, dass sich die Veranstaltung an alle wendet, die in Industrie und wissenschaftlichen Instituten mit der Prüfung und Charakterisierung von Werkstoffen und Bauteilen sowie der Schadensanalyse befasst sind. Themenschwerpunkte dienen dazu, klassische Themen und aktuelle Trends gleichermaßen abzubilden; sie sollen aber keineswegs als thematische Einschränkung des Themengebietes Werkstoffprüfung und seiner angrenzenden Bereiche empfunden werden.

Bis zum 1. Mai 2013 wird es möglich sein, Vortrags- oder Posterbeiträge zur Tagung Werkstoffprüfung 2013 einzureichen. Wir würden uns freuen, wenn Sie davon Gebrauch machen würden und sich somit aktiv in die Tagung einbringen würden. Eine Beitragsregistrierung ist über die Internet-Seite www.tagung-werkstoffpruefung.de möglich.

Weitere Informationen:

Petra von der Bey
T: +49-69-75306-741 
werkstoffpruefung@dgm.de
www.tagung-werkstoffpruefung.de