Der Fachausschuss „Intermetallische Phasen“

Haben Sie Fragen oder wollen sich aktiv in den Ausschuss einbringen? 

Senden Sie uns Ihre Anfrage an: fachgremien@dgm.de

Intermetallische Phasen
Fachausschuss Mitglieder: 107

Der DGM-Fachausschuss befasst sich mit intermetallischen Werkstoffen bzw. Phasen in Legierungen sowie deren Herstellungsmethoden und Anwendungsgebieten. Er vereint Mitglieder aus der Materialwissenschaft, dem Maschinenbau, der Physik und der Industrie, die hauptsächlich aus dem Flugtriebwerk- oder Automobilantriebbereich stammen oder sich mit der Herstellung von Rohmaterialien bzw. der Weiterverarbeitung intermetallischer Werkstoffe befassen. Während in der Vergangenheit materialwissenschaftliche Grundlagenforschung im Mittelpunkt stand, rückt inzwischen immer mehr die Anwendung in den Fokus, wobei neue Materialklassen wie Silizide einen breiteren Raum einnehmen werden.

Nicht zuletzt dank der Mitglieder des Fachausschusses hat sich bei den intermetallischen Phasen hierzulande inzwischen eine wissenschaftliche Community mit internationaler Strahlkraft etabliert. Augenfälligster Beweis ist die in zweijährigem Turnus stattfindende internationale Konferenz „Intermetallics“, die Forscher und Industrievertreter aus aller Welt anzieht.


A 2

Ludwig Appel
Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV München
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr. Fritz Appel
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied

B 4

Dr. Hartmut Baur
Mercedes-Benz Belgium Luxembourg S.A.
FA-Mitglied
Dipl.-Ing. Sebastian Bolz
BTU Cottbus - Senftenberg
FA-Mitglied
Johannes Bresler
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
Dr. Ulrich Burkhardt
Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe
FA-Mitglied

C 2

FA-Mitglied
Prof. Dr. Heidi Cramer
Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH
FA-Mitglied

D 1

FA-Mitglied

E 2

Dipl.-Ing. Martin Ecke
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jürgen Eckert
Montanuniversität Leoben
FA-Mitglied

F 5

FA-Mitglied
Dr. Jonas Fecher
Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
FA-Mitglied
Dr. Simone Friedle
DECHEMA-Forschungsinstitut - DFI
FA-Mitglied
Dr. Ulrich Froebel
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied

G 9

Dr. Heike Gabrisch
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Florian Gang
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Uwe Glatzel
Universität Bayreuth
FA-Mitglied
Prof. Dr. Günter Gottstein
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Prof. Dr. Juri Grin
Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Holger Großmann
Anton Paar Germany GmbH
FA-Mitglied
15.11.2018
Julia Grüters
DECHEMA-Forschungsinstitut - DFI
FA-Mitglied
Dr. Volker Güther
GfE Metalle und Materialien GmbH
FA-Mitglied

H 8

Viktoria Harms
Leistritz Turbinentechnik GmbH
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr.-Ing. Georg Hasemann
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
Katja Hauschildt
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr. Thomas Heckel
Rolls-Royce Deutschland Ltd & CO KG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Martin Heilmaier
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Tilmann Hickel
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Helmut Horn
Fachhochschule Hamburg
FA-Mitglied
Dipl.-Ing. Daniel Huber
voestalpine BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG
FA-Mitglied

I 1


J 3

Peter Janschek
Leistritz Turbinenkomponenten GmbH
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Vera Jüchter
Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG
FA-Mitglied

K 15

Dr. Nikolai Kashaev
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolfgang Kaysser
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Klemens Kelm
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Dr. Bernd Kieback
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Stefan Klein
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
DGM-Fachreferent
01.08.2016
Dr. Ulrich Klotz
Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie (FEM)
FA-Mitglied
Dr. Burghardt Klöden
Fraunhofer IFAM Dresden
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Helene Knoll
Vallourec Deutschland GmbH
FA-Mitglied
Markus Kolb
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr. Karl-Heinz Kramer
KWT Kramer Werkstofftechnik
FA-Mitglied
Prof. Dr. Petr Kratochvil
Charles University in Prague
FA-Mitglied
Dr. Guido Kreiner
Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe
FA-Mitglied
Prof. Dr. Manja Krüger
Forschungszentrum Jülich GmbH
stellv. Leiterin

L 4

Prof. Dr. Christoph Leyens
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Xiaolin Li
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Dr. Janny Lindemann
GfE Fremat GmbH
FA-Mitglied
Uwe Lorenz
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied

M 6

Dr. Wilfried Marketz
PALFINGER EUROPE GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Svea Mayer
Montanuniversität Leoben
FA-Mitglied
Prof. Dr. Helmut Mehrer
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
FA-Mitglied
Lukas Mengis
DECHEMA-Forschungsinstitut - DFI
FA-Mitglied
23.01.2018
Analia Moral
Leibniz Universität Hannover
FA-Mitglied
Dr. Debashis Mukherji
Technische Universität Braunschweig
FA-Mitglied

N 3

Dipl.-Ing. Tobias Naumann
Leistritz Turbinentechnik GmbH
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr. Steffen Neumeier
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied

O 1

Dr. Michael Oehring
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied

P 4

Dr. Martin Palm
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Peter Paufler
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Jonathan D.H. Paul
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Prof. Dr. Florian Pyczak
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Leiter
01.04.2014

R 6

FA-Mitglied
Marcus Rackel
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr. Frank Renner
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Dr. Jörn Ritterbusch
WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Gesa Rolink
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Prof. Dr. Manfred Rühle
Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme
FA-Mitglied

S 22

Prof. Dr. Holger Saage
Hochschule Landshut
FA-Mitglied
Prof. Dr. Gerhard Sauthoff
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Anke Scherf
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Martin Schlegl
Fa. Mahle-Behr
FA-Mitglied
Janett Schmelzer
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
FA-Mitglied
Dr. André Schneider
Vallourec Deutschland GmbH
FA-Mitglied
Dr. Roland Scholl
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Prof. Dr. Ludwig Schultz
Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden
FA-Mitglied
Prof. Dr. Michael Schütze
DECHEMA-Forschungsinstitut - DFI
FA-Mitglied
Prof. Dr. Klaus Segtrop
Hochschule Bochum
FA-Mitglied
Dr. Lucia Sencekova
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Lorenz Singheiser
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Birgit Skrotzki
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Werner Skrotzki
Technische Universität Dresden
FA-Mitglied
Dr. Wilfried Georg Smarsly
MTU Aero Engines AG
FA-Mitglied
Ali Solimani
DECHEMA-Forschungsinstitut - DFI
FA-Mitglied
Ioannis Sprenger
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
23.01.2018
Dr.-Ing. Hauke Springer
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Andreas Stark
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr. Frank Stein
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied
Dr. Uceu Suhuddin
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Martin Svec
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
FA-Mitglied

T 1

Philipp Gerhard Thiem
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
FA-Mitglied

U 1

Prof. Dr. Knut Urban
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied

V 3

Dr. Volker Ventzke
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Petra von der Bey
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
FA-Mitglied

W 3

Dr. Julia Wagner
Universität Stuttgart
05.04.2016
Dr. Almut Wiltner
Fraunhofer IFAM Dresden
FA-Mitglied
Karsten Woll
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied

Z 1

FA-Mitglied

Aktuelle Termine

Gremien Meeting
Fachausschuss Intermetallische Phasen
  • 22.01. - 22.01.2019
  • Heraeus Holding GmbH, Heraeusstraße 12-14, Hanau | Hanau
Anmelden

Vergangene Termine

MSE 2018 - Materials Science and Engineering
  • 26.09. - 28.09.2018
  • Technische Universität Darmstadt | Darmstadt
Webseite

Fachausschuss Intermetallische Phasen
  • 23.01. - 23.01.2018
  • Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, großer Sitzungssaal | Düsseldorf
Details
WerkstoffWoche 2017 Tagung
  • 27.09. - 29.09.2017
  • Messe Dresden GmbH | Dresden
Webseite

Fachausschuss Intermetallische Phasen
  • 16.02. - 16.02.2017
  • Brandenburgisch Technische Universität Cottbus-Stenfenberg | Cottbus-Senftenberg
Details

Fachausschuss Intermetallische Phasen gemeinsam mit Arbeitskreis Mechanisches Werkstoffverhalten bei hoher Temperatur
  • 04.04. - 05.04.2016
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | Erlangen
Details

Eine gute Verbindung. Intermetallische Phasen

Da sie dank besserer oder gänzlich neuer Eigenschaften etablierte Werkstoffe oft buchstäblich alt aussehen lassen, sind Werkstoffverbindungen aus zwei oder mehr Metallen für zahlreiche Anwendungen in der Verkehrs-, Energie- und Medizintechnik äußerst attraktiv.

Formgedächtnislegierungen aus intermetallischen Phasen beispielsweise entfalten Sonnensegel von Satelliten, betätigen Ventile im Automobilmotor oder machen Brillengestelle hochflexibel. Ein großer Durchbruch der letzten Jahre ist auch der Einsatz von Titan-Aluminid-Werkstoffen bei Turbinenschaufeln in Flugtriebwerken, was diese nicht zuletzt deutlich leiser machte und den CO2-Ausstoß verringerte. Auch Eisen-Aluminide haben das Potential, Stähle dank ihrer besseren Eigenschaften aus Teilen der fossilen Kraftwerkstechnik zu verdrängen, wodurch etwa Dampfturbinen effizienter und damit umweltverträglicher werden.

Bei den intermetallischen Phasen belegt Deutschland sowohl bei der Forschung als auch bei der industriellen Anwendung in Medizin-, Raumfahrt und Automobiltechnik einen Spitzenplatz. Ein Ausbau dieser Position schafft und sichert Arbeitsplätze. Da der Einsatz intermetallischer Phasen zudem Schadstoffemissionen oder Lärmbelastungen reduzieren und die Mobilität der Gesellschaft erhöhen kann, führt ihre Weiter- und Neuntwicklung auch zu mehr Lebensqualität.

Konstruktion und Auslegung verbessern

Intermetallische Werkstoffe besitzen hervorragende Eigenschaften, reagieren aber sehr empfindlich auf die Bedingungen während der Produktion. Deshalb ist ein noch besseres Verständnis vom Wechselspiel zwischen Herstellungstechnik, Mikrostruktur und Materialeigenschaften ebenso wichtig wie die Entwicklung von Herstellungsmethoden, die konkret auf die Bedürfnisse intermetallischer Werkstoffe abgestimmt sind. Mit der zunehmenden industriellen Verwendung ergeben sich außerdem neue Fragestellung bei Reparatur und Recycling, auch für produktionsbedingt anfallendes Restmaterial.

Eine wichtige Herausforderung der Zukunft liegt bei Konstruktions- und Auslegungsmethoden, die die speziellen Eigenheiten von intermetallischen Werkstoffen berücksichtigen können. Vor allem DFG-Schwerpunkt- oder BMBF-Förderprogramme könnten hier zu einem erheblichen Initialschub führen – sofern sie von der Grundlagenforschung bis hin zur produzierenden, weiterverarbeitenden und anwendenden Industrie alle entscheidenden Aspekte der Werkstoff- und Prozessentwicklung berücksichtigen.