Gemeinschaftsausschuss Hochleistungskeramik

Funktionskeramik
Gehört zu:
Hochleistungskeramik
Arbeitskreis Mitglieder: 111

Im Mittelpunkt des fachlichen Interesses des AK stehen insbesondere elektrokeramische Materialien und deren Anwendung, wie z.B. di-, ferro-, piezo- und pyroelektrische Werkstoffe, halbleitende, sensorische und thermoelektrische keramische Materialien, magnetische keramische Werkstoffe sowie ionen- oder mischleitende Keramiken. Neben grundlegenden werkstofflichen Aspekten, wie z.B. Gefüge-Eigenschaftskorrelationen, werden auch Aspekte der Keramiktechnologie, der Schichtherstellung und der keramischen Multilagenkeramiktechnik diskutiert. Das breite Anwendungsspektrum funktionskeramischer Werkstoffe sowie Aspekte der Technologien der Systeme vom Design über die Fertigung bis zur Anwendung runden die Themenpalette ab.

• Regelmäßige Treffen der in Forschung/Entwicklung, Herstellung und Anwendung mit Funktionskeramik befassten Personenkreise • Wissenschaftliche Vorträge und Diskussionen zu ausgewählten Themen • Bildung von Netzwerken zwischen mit Funktionskeramik beschäftigten universitären und akademischen Arbeitsgruppen und industriellen Partner und Anwendern • Identifizierung von FuE-Bedarf und Initiierung von Projekten • Mitwirkung an strategischen Fragestellungen des Gemeinschaftsausschusses Hochleistungskeramik von DKG und DGM


B 5

Dr. Stefan Barth
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Franz Bechtold
VIA electronic GmbH
FA-Mitglied
Dr. Ralf Becker
Venator Materials Corporation
FA-Mitglied
Dr. Joachim Binder
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Michael Bäurer
Sirona Dental Systems GmbH
FA-Mitglied

C 2

Beate Capraro
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Hans-Jörg Clar
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
11.07.2017

D 4

Prof. Dr. Robert Danzer
Montanuniversität Leoben
FA-Mitglied
Dr. Ulrike Deisinger
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
Dr. Waldemar Draxler
Robert Bosch GmbH
FA-Mitglied
Dr. Robert Dreyer
Technische Universität Berlin
FA-Mitglied

E 1

Prof. Dr. Rüdiger-A. Eichel
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied

F 2

Prof. Dr. Horst Fischer
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
Andreas Friederich
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied

G 7

Dr. Silvio Gablenz
TRIDELTA Weichferrite GmbH
FA-Mitglied
Frauke Gellersen
Technische Universität Hamburg-Harburg
FA-Mitglied
Sven Glatthaar
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Michael Gleiche
VDI Technologiezentrum GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Peter Greil
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
Steffen Grund
TRIDELTA Weichferrite GmbH
FA-Mitglied
Dieter Grützmann
Rauschert Hermsdorf GmbH
FA-Mitglied

H 8

Eberhard Hennig
PI Ceramic GmbH
FA-Mitglied
Andreas Heunisch
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Michael J. Hoffmann
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Christian Hoffmann
TDK Electronics GmbH & Co OG
FA-Mitglied
Michael Hofmann
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dietmar Holz
Ferroxcube Polska
FA-Mitglied
Prof. Dr. Dagmar Hülsenberg
Technische Universität Ilmenau
FA-Mitglied
Frank Händel
Freiberger Silicium- und Targetbearbeitung GmbH
FA-Mitglied

I 1

Prof. Dr. Ellen Ivers-Tiffée
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied

J 1

Dr. Peter Jänker
Airbus Defence and Space GmbH
FA-Mitglied

K 16

FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolfgang Kaysser
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr. Roland Kersting
Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
Dr. Isabel Kinski
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Stefan Klein
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
DGM-Fachreferent
01.08.2016
Prof. Dr. Dietmar Koch
Universität Augsburg
FA-Mitglied
Christian Kohler
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolfgang Kollenberg
WZR ceramic solutions GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr.-Ing. Walter Krenkel
Universität Bayreuth
FA-Mitglied
Prof. Dr. Albert Kruegel
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Hans Kungl
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Antje Kynast
PI Ceramic GmbH
FA-Mitglied
Thomas Köhler
Vishay Electronic GmbH
FA-Mitglied
Patrick Köhler
VIA electronic GmbH
FA-Mitglied
Dr. Alexander Kölpin
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied

L 4

Dr. Christoph Lesniak
ESK Ceramics GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Dr. Ralph Lucke
Hochschule Koblenz
FA-Mitglied
Romy Löhnert
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
FA-Mitglied

M 10

Dr. Leonhard Meyer
Dien-Air Dental SA
FA-Mitglied
Prof. Dr. Alexander Michaelis
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Morten Mikolajek
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
H. Murrmann-Biesenecker
Johnson Matthey Catalyst (Germany) GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jens Müller
Technische Universität Ilmenau
FA-Mitglied
Rolf Müller
GF Casting Solutions AG
FA-Mitglied
Frank Müller
PI Ceramic GmbH
FA-Mitglied
Christian Münch
KERAFOL GmbH
FA-Mitglied
Daniel Mächler
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
FA-Mitglied
Oliver Mönnich
Technische Universität Berlin
FA-Mitglied

N 5

Hamid Naghib-zadeh
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Dr. Aristides Naoumidis
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
Dr. Manfred Nebelung
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Detlev Nicklas
Deutsche Keramische Gesellschaft e.V.
FA-Mitglied
Dieter Nikolay
WZR ceramic solutions GmbH
FA-Mitglied

O 4

Pauline Osiak
Technische Universität Berlin
FA-Mitglied
Klaus Ott
NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH Selb
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Karen Otten
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
Albrecht Otto
PI Ceramic GmbH
FA-Mitglied

P 9

Uwe Partsch
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Prof. Dr. Dirk Penner
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften / IMPE
FA-Mitglied
Dr. Wulf Pfeiffer
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
FA-Mitglied
Stefan Pflüger
Airbus Defence and Space GmbH
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Gunnar Picht
Robert Bosch GmbH
FA-Mitglied
Dr. Christian Pithan
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
Frank Portala
Bruker AXS GmbH
FA-Mitglied
Dr. Angelika Priese
UCM Advanced Ceramics GmbH
FA-Mitglied
Dr. Klaus Prume
aixACCT Systems GmbH
FA-Mitglied

R 8

Dr. Torsten Rabe
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
K. Reichmann
Technische Universität Graz
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Rainer Ronniger
KARO Electronics GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Andreas Roosen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
Dr. Jan Rossel
Kaschke KG GmbH & Co.
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jürgen Rödel
Technische Universität Darmstadt
FA-Mitglied

S 7

Dr. Bilge Saruhan-Brings
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
FA-Mitglied
Karin Scharrer
Göller Verlag GmbH
FA-Mitglied
Günter Schell
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Rolf Schmeißer
MUT Advanced Heating GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Gerold Schneider
Technische Universität Hamburg-Harburg
FA-Mitglied
Prof. Dr. Gerhard Schneider
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft
FA-Mitglied
Dieter Sporn
Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
FA-Mitglied

T 5

Tilo Teichmann
Freiberger Silicium- und Targetbearbeitung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Rainer Telle
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Martin Turwitt
Heraeus Sensor Technology GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jörg Töpfer
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Leiter

V 4

Prof. Dr. Ingolf Voigt
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Bärbel Voigtsberger
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dieter Völlzke
Rauschert Hermsdorf GmbH
FA-Mitglied
Dr. Dieter Völtzke
Rauschert Hermsdorf GmbH
FA-Mitglied

W 8

Dr. Ping Wang
Daimler AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Rainer Waser
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Dr.-Ing. André Weber
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
Dr. Carsten Weil
AFT Microwave GmbH
FA-Mitglied
Hans Windsheimer
Linn High Therm GmbH
FA-Mitglied
Anja Wätjen
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Dr. Katja Wätzig
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Gerhard Wötting
FCT Hartbearbeitungs GmbH
FA-Mitglied

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Termine

Vergangene Termine


Arbeitskreis Funktionskeramik im GA Hochleistungskeramik
  • 28.03. - 28.03.2019
  • Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Hörsaal 1, Carl-Zeiss-Promenade 2, Jena | Jena
Details

Haben Sie Fragen oder wollen sich aktiv in den Ausschuss einbringen? Senden Sie uns Ihre Anfrage an: fachgremien@dgm.de 


Der Tausendsassa. Hochleistungskeramik

Aufgrund ihrer besonderen thermischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften kommt der Hochleistungskeramik (HLK) in vielen Anwendungsbereichen heute bereits eine Schlüsselrolle zu. Dabei reicht die Bandbreite von Gasturbinen, Pumpen oder Dichtungssystemen über ressourcenschonende Lösungen für die chemische Verfahrenstechnik bis hin zu Gelenkimplantaten und Dentalprodukten wie Kronen oder Brücken. So bieten Hochleistungskeramiken schon jetzt wesentliche Antworten aufdrängende Fragen zu Energie, Mobilität, Lebensqualität und Sicherheit.

In Zukunft wird keramischen Verbundwerkstoffen und energieeffizienten hybriden Werkstoffen mit HLK-Elementen eine noch stärkere Rolle zukommen als bisher. Hoch belastbare Faserkeramiken mit langer Lebensdauer könnten einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung fossiler Energieträger und damit zum Klimaschutz leisten. Gleiches gilt für ökologisch wertvolle Magnetwerkstoffe mit verbessertem Preis-Leistungsverhältnis für die Windkraftanwendung oder stationäre Stromspeicher – sofern hier die Entwicklung produktiverer Fertigungsverfahren gelingt. Sowohl im Bereich der Elektromobilität als auch bei der konventionellen Antriebstechnik könnten langlebige und zuverlässige Verbund- und Schichtsysteme auf Keramikbasis bald unverzichtbar sein.
 

Verbund bis zum Produkt

Um den Anforderungen der nächsten Jahrzehnte gerecht zu werden, muss das Eigenschafts-Mikrostruktur-Verständnis sowohl für neue Funktions- und Strukturwerkstoffe als auch für Verbundwerkstoffe, Komposite und Hybride allerdings deutlich verbessert werden. Zudem müssen die Möglichkeiten neuartiger Technologien wie additiver Herstellungs- oder feldunterstützter Sinterverfahren besser ausgeschöpft und Methoden der FEM-Simulation weiterentwickelt werden. Gleiches gilt für Methoden der Werkstoffdiagnostik oder die Multiskalen-Simulation zum Verständnis der atomaren Wechselwirkungen bei Vielkomponentensystemen.

Die Erschließung neuer Innovationspotentiale für keramische Hochleistungswerkstoffe und der damit verbundenen Technologien ist eine Gemeinschaftsaufgabe, für die eine langfristig ausgerichtete Grundlagenforschung mit einer kurz- und mittelfristig orientierten Produkt- und Technologieentwicklung besser vernetzt werden muss. Wissenschaftler, Keramikhersteller und Anwender  sollten hierzu noch stärker als bisher interdisziplinär kooperieren und dabei auch für den dringend erforderlichen Fachkräftenachwuchs sorgen.

 

Expertenbroschüre

Zukunftspotentiale von Hochleistungskeramiken