Gemeinschaftsausschuss Hochleistungskeramik

Biokeramik
Gehört zu:
Hochleistungskeramik
Arbeitskreis Mitglieder: 144

Bei Biokeramik handelt es sich um Materialgruppen, die in der Medizin Anwendung finden. Der Arbeitskreis Biokeramik sieht sich als Förderer des Austausches von Informationen und Erfahrungen zwischen medizinischen Abnehmern und den Herstellern keramischer medizintechnischer Produkte.

Der AK Biokeramik wurde im Jahre 2004 gegründet. Die Mitglieder setzen sich thematische Schwerpunkte selbst, die i. Allg. jährlich wechseln. Der AK möchte den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen medizinischen Anwendern und Herstellern von Biomaterialien über Grundlagen, Technologien und Entwicklungen fördern.

Der AK vereint Experten aus den Bereichen der Herstellung keramischer Komponenten für die medizinische und biotechnologische Anwendung, der Beschichtung bzw. Strukturierung von Oberflächen, der Charakterisierung und Erforschung der Wechselwirkungen zwischen keramischen Komponenten, Beschichtungen und biologischen Geweben sowie Anwendern derartiger Materialien in Medizin und Biologie.

• Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen medizinischen Anwendern, Entwicklern und Herstellern von keramischen Biowerkstoffen über Grundlagen, Technologien und Entwicklungen fördern. • Gemeinsames Erarbeiten eines verbesserten Verständnisses der fachspezifischen Fragestellungen am Interface zwischen Biowerkstoff und biologischer Umgebung. • Initiieren von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben gemeinsamen mit Partnern aus Hochschule und Industrie. • Ausbau der Netzwerkbildung zwischen Forschern aus dem universitären Biowerkstoffbereich, forschungsaktiven Medizinern und Entwicklern aus der medizintechnischen Industrie.


A 2

Hans Apel
Biovision GmbH
FA-Mitglied

B 18

Prof. Rainer Bader
Universität Rostock
FA-Mitglied
Prof. Dr. Augustinus Bader
Universität Leipzig
FA-Mitglied
Thomas Ballweg
Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Sabine Begand
Mathys Orthopädie GmbH
FA-Mitglied
Dr. Claudia Bergemann
Universitätsmedizin Rostock
FA-Mitglied
Simon Berner
Straumann AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Anke Bernstein
Universitätsklinikum Freiburg
FA-Mitglied
Dr. Florian Beuer
Ludwig-Maximilians-Universität München
FA-Mitglied
Dipl.-Ing. Alexander Bezold
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Prof. Dr. Joachim Bill
Universität Stuttgart
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Dr. Aldo R. Boccaccini
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Dr. Christoph Broeckmann
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Dr. Michael A. Bufler
Geistlich Pharma AG
FA-Mitglied
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Uwe Böhm
Kulzer GmbH
FA-Mitglied

C 3

Prof. Jérôme Chevalier
INSA Institut National des Sciences Appliquées de Lyon
FA-Mitglied
Dr. Hans-Jörg Clar
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
11.07.2017
Prof. Dr. Reinhard Conradt
RWTH Aachen University
FA-Mitglied

D 4

Dr. Rainer Detsch
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolf Drescher
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
Dr. Martin Dressler
Fraunhofer IFAM Dresden
FA-Mitglied

E 6

Dr.-Ing. Jörg Ebert
Ivoclar Vivadent AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Daniel Edelhoff
Ludwig-Maximilians-Universität München
FA-Mitglied
Franziska Emmerling
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Matthias Epple
Universität Duisburg-Essen
FA-Mitglied
Prof. Dr. Hans Josef Erli
Vivantes Humboldt-Klinikum
FA-Mitglied
FA-Mitglied

F 2

Prof. Dr. Horst Fischer
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
29.11.2019
Prof. Dr. Claudia Fleck
Technische Universität Berlin
FA-Mitglied

G 9

Prof. Dr. Rainer Gadow
Universität Stuttgart
FA-Mitglied
Jelena Gavric
University of Geneva
FA-Mitglied
Prof. Dr. Uwe Gbureck
Universitätsklinikum Würzburg
Leiter
29.11.2019
Renate Gildenhaar
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Prof. Dr. Georg Grathwohl
Universität Bremen
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jürgen Groll
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
FA-Mitglied
Dr. Marzellus große Holthaus
BEGO Implant Systems GmbH & Co.KG
FA-Mitglied
Dr. Jan-Frederik Güth
Ludwig-Maximilians-Universität München
FA-Mitglied

H 13

FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Volker Herold
Friedrich-Schiller-Universität Jena
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Frank Hitzegrad
Hitzegrad Biominerals
FA-Mitglied
Prof. Dr. Michael J. Hoffmann
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
FA-Mitglied
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Jürgen Hollering
KYOCERA Fineceramics Precision GmbH
FA-Mitglied
Johanna Hummes
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Thomas Hänel
Technische Universität Chemnitz
FA-Mitglied

I 2

FA-Mitglied
Dr. Stefan Irsen
Forschungszentrum Caesar
FA-Mitglied

J 5

Prof. Dr. Michael Jagodzinski
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
FA-Mitglied
Prof. Willi Jahnen-Dechent
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
Prof. Dr. Klaus D. Jandt
Friedrich-Schiller-Universität Jena
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dipl.-Ing. Martina Johannes
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied

K 9

Dr. Armin Kautz
INNOVENT e.V.
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolfgang Kaysser
Helmholtz-Zentrum Geesthacht
FA-Mitglied
Dr. Adrian Keller
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.
FA-Mitglied
Dr. Frank Kern
Universität Stuttgart
FA-Mitglied
Prof. Dr. Matthias Kern
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)
FA-Mitglied
Dr. Stefan Klein
Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
DGM-Fachreferent
01.08.2016
Dr. Jens Klimke
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolfgang Kollenberg
WZR ceramic solutions GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Christian Krettek
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
FA-Mitglied

L 5

FA-Mitglied
Dr. Holger Lausch
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Christoph Lesniak
ESK Ceramics GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Klaus Liefeith
Institut für Bioprozeß- und Analysenmeßtechnik e.V.
FA-Mitglied
FA-Mitglied

M 7

Dr. Klaus Metzlaff
Novopenta GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Alexander Michaelis
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
FA-Mitglied
11.11.2016
Prof. Dr. Frank A. Müller
Friedrich-Schiller-Universität Jena
FA-Mitglied
Dr. Ute Müller
Labor für medizinische Materialprüfung GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Wolf-Dieter Müller
Charité - Universitätsmedizin Berlin
FA-Mitglied
FA-Mitglied

N 3

Dr. Detlev Nicklas
Deutsche Keramische Gesellschaft e.V.
FA-Mitglied
Dagmar Nicolaides
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Dr. Cristoph Nover
Schaefer Kalk GmbH & Co. KG
FA-Mitglied

O 3

Dipl.-Ing. Thomas Oberbach
Mathys Orthopädie GmbH
FA-Mitglied
Dr.-Ing. Karen Otten
Forschungszentrum Jülich GmbH
FA-Mitglied
11.07.2017

P 5

Prof. Dr. Hans-Christoph Pape
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Ewald Pfaff
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Prof. Dr. Thomas Pufe
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied

R 10

Dr. Torsten Rabe
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Dr. Thomas Rauen
Uniklinik Bonn
FA-Mitglied
Dr. Michael Reise
Estetic Ceram AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Kurosch Rezwan
Universität Bremen
FA-Mitglied
Dr. Hans-Jürgen Richter
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Christian Ritzberger
Ivoclar Vivadent AG
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Dr. Josef Rothaut
Gildewell Europe GmbH
FA-Mitglied
Frank Rothbrust
Ivoclar Vivadent AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Jürgen Rödel
Technische Universität Darmstadt
FA-Mitglied

S 15

Dr. Csaba Lazlo Sajti
Laser Zentrum Hannover e.V.
FA-Mitglied
Ronald Schade
Institut für Bioprozeß- und Analysenmeßtechnik e.V.
FA-Mitglied
Dr. Susanne Scherrer
University of Geneve
FA-Mitglied
Tobias Schmitz
Universitätsklinikum Würzburg
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Jochen M. Schneider
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Prof. Dr. Gerold Schneider
Technische Universität Hamburg-Harburg
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Marcel Schweiger
Ivoclar Vivadent AG
FA-Mitglied
Prof. Dr. Ralf Smeets
Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtchirurgie
FA-Mitglied
Tanja Sprügel
CeramTec GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Michael Stelter
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
03.12.2019
Dr. Marc Stephan
Institut Straumann AG
FA-Mitglied
Dr. Peter Stingl
Ceramic Composites
FA-Mitglied
Prof. Michael Swain
The University of Sydney
FA-Mitglied

T 4

Prof. Dr. Rainer Telle
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Michael Tholey
VITA Zahnfabrik
FA-Mitglied
Prof. Markus Tingart
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
Dr. Tania Traykova
Technische Universität Berlin
FA-Mitglied

V 5

Prof. Dr. Ingolf Voigt
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Dr. Bärbel Voigtsberger
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
FA-Mitglied
Elke Vorndran
Universitätsklinikum Würzburg
FA-Mitglied
Dr. Marijan Vucak
Schaefer Kalk GmbH & Co. KG
FA-Mitglied
Dr. Lothar Völkl
DeguDent GmbH
FA-Mitglied

W 11

Holger Wampers
DOCERAM GmbH
FA-Mitglied
Dr. Stefan Weihe
DDIGroup Dental Innovation GmbH
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Klaus-Jürgen Wenzel
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
FA-Mitglied
Mathias Wilde
MicroCeram GmbH
FA-Mitglied
Dr. Julia Will
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
FA-Mitglied
FA-Mitglied
Prof. Dr. Stefan Wolfart
Universitätsklinik RWTH Aachen
FA-Mitglied
Dr. Ralf Wyrwa
INNOVENT e.V.
FA-Mitglied
Anja Wätjen
RWTH Aachen University
FA-Mitglied
Dr. Gerhard Wötting
FCT Hartbearbeitungs GmbH
FA-Mitglied

Z 3

Anett Zapf
Biovision GmbH
FA-Mitglied
Prof. Dr. Cordt Zollfrank
Technische Universität München (TUM)
FA-Mitglied
Katharina Zorn
Friedrich-Schiller-Universität Jena
FA-Mitglied

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Termine

Vergangene Termine


Arbeitskreis Biokeramik im GA Hochleistungskeramik (DGM/DKG)
  • 29.11. - 29.11.2019
  • Universitätsklinikum RWTH Aachen | Aachen
Details
5th Euro BioMAT - European Symposium and Exhibition on Biomaterials and Related Areas
  • 08.05. - 09.05.2019
  • Park Inn Hotel Weimar | Weimar-Legefeld, Germany
Webseite

Arbeitskreis Biokeramik im GA Hochleistungskeramik (DGM/DKG)
  • 01.12. - 01.12.2017
  • Universitätsklinikum Aachen | Aachen
Details
4th Euro BioMAT - European Symposium and Exhibition on Biomaterials and Related Areas
  • 09.05. - 10.05.2017
  • Park Inn Hotel Weimar | Weimar-Legefeld
Webseite

Arbeitskreis Biokeramik im GA Hochleistungskeramik (DGM/DKG)
  • 25.11. - 25.11.2016
  • IKTS, Hermsdorf | Hermsdorf
Details

Haben Sie Fragen oder wollen sich aktiv in den Ausschuss einbringen? Senden Sie uns Ihre Anfrage an: fachgremien@dgm.de 


Der Tausendsassa. Hochleistungskeramik

Aufgrund ihrer besonderen thermischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften kommt der Hochleistungskeramik (HLK) in vielen Anwendungsbereichen heute bereits eine Schlüsselrolle zu. Dabei reicht die Bandbreite von Gasturbinen, Pumpen oder Dichtungssystemen über ressourcenschonende Lösungen für die chemische Verfahrenstechnik bis hin zu Gelenkimplantaten und Dentalprodukten wie Kronen oder Brücken. So bieten Hochleistungskeramiken schon jetzt wesentliche Antworten aufdrängende Fragen zu Energie, Mobilität, Lebensqualität und Sicherheit.

In Zukunft wird keramischen Verbundwerkstoffen und energieeffizienten hybriden Werkstoffen mit HLK-Elementen eine noch stärkere Rolle zukommen als bisher. Hoch belastbare Faserkeramiken mit langer Lebensdauer könnten einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung fossiler Energieträger und damit zum Klimaschutz leisten. Gleiches gilt für ökologisch wertvolle Magnetwerkstoffe mit verbessertem Preis-Leistungsverhältnis für die Windkraftanwendung oder stationäre Stromspeicher – sofern hier die Entwicklung produktiverer Fertigungsverfahren gelingt. Sowohl im Bereich der Elektromobilität als auch bei der konventionellen Antriebstechnik könnten langlebige und zuverlässige Verbund- und Schichtsysteme auf Keramikbasis bald unverzichtbar sein.
 

Verbund bis zum Produkt

Um den Anforderungen der nächsten Jahrzehnte gerecht zu werden, muss das Eigenschafts-Mikrostruktur-Verständnis sowohl für neue Funktions- und Strukturwerkstoffe als auch für Verbundwerkstoffe, Komposite und Hybride allerdings deutlich verbessert werden. Zudem müssen die Möglichkeiten neuartiger Technologien wie additiver Herstellungs- oder feldunterstützter Sinterverfahren besser ausgeschöpft und Methoden der FEM-Simulation weiterentwickelt werden. Gleiches gilt für Methoden der Werkstoffdiagnostik oder die Multiskalen-Simulation zum Verständnis der atomaren Wechselwirkungen bei Vielkomponentensystemen.

Die Erschließung neuer Innovationspotentiale für keramische Hochleistungswerkstoffe und der damit verbundenen Technologien ist eine Gemeinschaftsaufgabe, für die eine langfristig ausgerichtete Grundlagenforschung mit einer kurz- und mittelfristig orientierten Produkt- und Technologieentwicklung besser vernetzt werden muss. Wissenschaftler, Keramikhersteller und Anwender  sollten hierzu noch stärker als bisher interdisziplinär kooperieren und dabei auch für den dringend erforderlichen Fachkräftenachwuchs sorgen.

 

Expertenbroschüre

Zukunftspotentiale von Hochleistungskeramiken