Preiskuratorium II

Preiskuratorium II
Lenkungsausschuss Mitglieder: 9

    Das Preiskuratorium II bereitet auf der Grundlage der für die Preisvergabe erarbeiteten Richtlinien die Entscheidungen des DGM-Vorstandes für die Auswahl der Preisträger für drei  DGM Auszeichnungen vor, namentlich für den Masing-Gedächtnispreis, den Georg-Sachs-Preis und den DGM-Nachwuchspreis.


    F 1

    Dr.-Ing. Frank O.R. Fischer
    Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
    Geschäftsführendes Vorstandsmitglied

    K 1

    Dr.-Ing. Thomas F. Keller
    Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
    Mitglied
    01.01.2014

    L 1

    Prof. Dr.-Ing. Andrés Fabián Lasagni
    Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
    Mitglied
    11.04.2016

    M 2

    Mitglied
    20.10.2017
    Dr. Frank E. H. Müller
    PLANSEE Powertech AG
    Mitglied
    01.01.2013

    R 1

    Dr. Franz Roters
    Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
    Mitglied
    11.04.2016

    S 1

    Dr. Wilfried Georg Smarsly
    MTU Aero Engines AG
    Mitglied
    01.01.2014

    W 1

    Prof. Dr. Ingrid Weiss
    Universität Stuttgart
    Mitglied
    27.04.2016

    O 1

    Dr. Oswin Öttinger
    SGL Carbon GmbH
    Mitglied
    20.10.2017

    Aktuelle Termine

    Gremien Meeting
    DGM-Preiskuratorium II
    • 07.11. - 07.11.2018
    • Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstr. 45, 53175 Bonn | Bonn
    Anmelden

    Vergangene Termine


    DGM-Preiskuratorium II
    • 23.11. - 23.11.2017
    • INVENTUM GmbH, Marie-Curie-Straße 11-17, 53757 St. Augustin | St. Augustin
    Details

    DGM-Preiskuratorium II
    • 04.11. - 04.11.2016
    • Geschäftsstelle INVENTUM | INVENTUM GmbH, Marie-Curie-Straße 11-17, St.Augustin
    Details

    Geschäftsordnung

    Zurückgehend auf den Beschluss des Vorstandes vom 8.12.2011 werden die Vorschläge für die Kandidaten der folgenden Ehrungen: Masing-Gedächtnispreis, Georg-Sachs-Preis des Stifterverbandes Metalle, DGM-Nachwuchspreis gemeinsam von einem Kuratorium beurteilt, dem in der Regel jeweils 5 Vertreter aus den Bereichen Hoch­schule bzw. gemeinnützige Forschungsinstitute und Industrie angehören. Das Kuratorium tritt mindestens einmal jährlich zusammen, um im Einklang mit den Verleihungsbedingungen der verschiedenen Preise die Kandidaten-Vorschläge kritisch zu bewerten und Empfehlungen für die Vergabe der Preise auszuarbeiten. Dabei kann das Kuratorium im Rahmen der Richtlinien auch die Verleihung eines anderen Preises, abweichend von dem bei der Nominierung des Kandidaten genannten, empfehlen. Der Leiter des Kuratoriums erstellt ein Protokoll der Sitzung und leitet die begründeten Empfehlungen mit Nennung der wegen der Verfassung der Laudationes anzusprechenden Personen zur Bestätigung an den DGM-Vorstand weiter. In diesem Zusammenhang ist darauf zu achten, dass alle DGM-Mitglieder rechtzeitig die Gelegenheit bekommen, Kandidatenvorschläge einzureichen. Die Aufforderung zur Kandidatennominierung erfolgt über alle Kom­munikationswege der DGM. Zusätzlich werden alle Sprecher der DGM-Gremien informiert sowie ausgewiesene Persönlichkeiten (z.B. ehemalige Preisträger) zur Nominierung aufgefordert. Die Mitglieder vom Preiskuratorium II wählen aus ihrer Runde einen Sprecher und einen Stellvertretenden Sprecher für zwei Jahre, die vom DGM-Vorstand bestätigt werden müssen. Eine einmalige Wiederwahl ist möglich. Der Sprecher bleibt für die Zeit seiner Gremienleitung Beisitzer im DGM-Vorstand und wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Endet die Gremienleitung vor Ablauf der regulären Amtszeit, rückt der Nachfolger stattdessen in den Vorstand auf. Der Nachfolger wird ebenfalls auf der nächsten Mitgliederversammlung zur Wahl gestellt. Sprecher und Stellvertretender Sprecher vom Preiskuratorium II sollten sowohl aus der Wissenschaft als auch aus der Industrie stammen. Sprecher und Stellvertretender Sprecher laden jährlich zur Sitzung ein und leiten diese. Der Vorsitzende des Kuratoriums beruft die Sitzung ein. Nur solche Vorschläge, die vollständig und termingerecht vorliegen, werden auf der Sitzung behandelt. Die Mitglieder der DGM werden durch Veröffentlichung in den Organen der DGM und durch Anschreiben der Leiter von Forschungseinrichtungen, Hochschulinstituten und Mitgliederfirmen aufgefordert, Kandidatenvorschläge für die genannten Preise bis zum 31. Juli bei der Geschäftsstelle einzureichen. Insbesondere sind auch die Kuratoriumsmitglieder aufgerufen, rechtzeitig vor der Sitzung Vorschläge vorzulegen und diese zu begründen. Das Preiskuratorium II befasst sich außerdem mit Nominierungsvorschläge für: Leibniz-Preis der DFG, Acta/Scripta Materialia Awards (Gold Medal, J. Herbert Hollomon Award), DGM-Nachwuchspreise,  FEMS-Preise, andere Ehrungen, die an die DGM - Geschäftsstelle von außen herangetragen werden, soweit es sich dafür zuständig fühlt.