FORTBILDUNG

Keramische Werkstoffe - Eigenschaften und industrielle Anwendungen

  • 24.06. - 25.06.2020
  • Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
  • Dresden
Hotels
Flyer 2020-Keramische Werkstoffe.pdf Flyer


Beschreibung

In beinahe allen Bereichen der industriellen Fertigung sowie des täglichen Lebens ist die Hochleistungskeramik zu einem essenziellen Bestandteil geworden. Dank ihrer hervorragenden Festigkeit und Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen, Verformung, Verschleiß und chemischen Einflüssen können entscheidende Eigenschaftsverbesserungen in bestehenden und neuen Systemen und Anlagen erreicht werden.

Die besondere Herausforderung dabei ist, keramische Werkstoffe und Bauteile so zu entwickeln und in das Gesamtsystem zu integrieren, dass zuvor unerreichte Kombinationen aus mechanischen, elektrischen, thermischen und chemischen Eigenschaften realisiert werden. Davon zeugen innovative Anwendungen aus dem Maschinen- und Anlagenbau oder der Energietechnik.

Profitieren Sie vom Know-how der Fraunhofer-Allianz Advan-Cer und erschließen Sie mit Hochleistungskeramik Wettbewerbsvorteile für aktuelle und zukünftige Aufgaben. Der Dialog mit Experten aus Entwicklung, Konstruktion und Fertigung vermittelt Ihnen neue Impulse für Ihr Unternehmen.

Themen und Inhalte

Eigenschaften von keramischen Werkstoffen

  • Anwendungen und Lieferanten keramischer Hochleistungskomponenten
  • Pulveraufbereitung
  • Formgebung
  • Sintern
  • Simulation keramischer Schlüsselkomponenten

Industrielle Anwendung von keramischen Werkstoffen

  • Hochleistungskeramik für Verschleißanwendungen
  • Hochleistungskeramik für Hochtemperaturanwendungen
  • Hochleistungskeramik für korrosive Anwendungen        
  • Hochleistungskeramik für Filtrationsanwendungen
  • Zusammenfassung und Ausblick

Ihr Nutzen

  • Nach der Teilnahme können Sie die Vorteile von Hochleistungskeramiken für ihre spezifischen Anwendungen erkennen und diese optimal Nutzen.
  • Sie erhalten einen Überblick über die Eigenschaften sowie Einsatzmöglichkeiten des vielseitigen und interessanten Werkstoffs Keramik.
  • Sie werden in die Lage versetzt, die für ihre Bedürfnisse relevanten Eigenschaften keramischer Werkstoffe zu ermitteln, richtig zu interpretieren und zu qualifizieren.
  • Treten Sie in Dialog mit Experten aus Entwicklung, Konstruktion und Fertigung und knüpfen Sie sich Ihr Expertennetzwerk.

In das Programm der Fortbildung ist zudem ein Networking-Abend inkl. gemeinsamen Abendessen integriert. Dieser bietet den Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum weiteren Austausch bereits gemachter Erfahrungen und der weiteren Vertiefung der Fortbildungsinhalte in einem angenehmen Rahmen.

Zielgruppe

Mit der Teilnahme an dieser Fortbildung wird Technikern und Ingenieuren die Gelegenheit geboten, die Vorteile von Hochleistungskeramiken für ihre spezifischen Anwendungen zu erkennen und optimal zu nutzen. Durch den Besuch der Fortbildung werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, die für ihre Bedürfnisse relevanten Eigenschaften keramischer Werkstoffe zu ermitteln, richtig zu interpretieren und zu qualifizieren.

Weitere Fortbildungen im Themenbereich

Fragen und Kontakt

Sie haben Fragen zur Veranstaltung? Gerne beantworten wir diese auch persönlich. 
Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Tel.: +49 (0)2241-2355449     
Fax: +49 (0)2241-4930330
E-Mail: fortbildung@dgm-inventum.de

Ansprechpartner

Dr. Michael Zins

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS


Jörg Adler

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS


Dr. Mathias Herrmann

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS


Dr. Andreas Kailer

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM


Dr. Hagen Klemm

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS


Dr. Tassilo Moritz

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS


Dr. Gerhard Seifert

Fraunhofer ISC - Zentrum für Hochtemperatur-Leichtbau HTL


Jens Stockmann

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS