FORTBILDUNG

Qualitätsmanagement ist mehr als die Norm!

  • 22.11.2016
  • InterCityHotel Frankfurt
  • Frankfurt
Dieser Fortbildungstermin ist bereits vorüber. Lassen Sie sich jetzt für den nächsten Termin vormerken. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an: fortbildung@dgm.de

2039.pdf Flyer


Beschreibung

Qualitätsmanagement wird oft mit der Erfüllung der entsprechenden Normen gleichgesetzt. Diese Sichtweise berücksichtigt allerdings nicht, ob gute Qualitätskennzahlen auch wirklich gute Qualität widerspiegeln. Treten Qualitätsprobleme auf, wird häufig in der nachträglichen Analyse festgestellt, dass bestimmte Passagen zwar im Qualitätshandbuch stehen, in der Realität aber nicht so umgesetzt werden.

Wichtig ist es deshalb, die Einflussfaktoren auf die Qualität genau zu kennen, und unternehmensspezifische Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Die Zahl der Qualitätstechniken und –werkzeugen ist mittlerweile so groß, dass situativ entschieden werden muss, welche Technik den höchsten Beitrag zum unternehmerischen Qualitätsziel leisten kann.

Der wichtigste Faktor im Qualitätsmanagement ist weiterhin der Mensch. Daraus ergibt sich, dass die Führungskräfte ein klares Bild darüber haben müssen, wie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmte Vorgaben aufnehmen und wie diese umgesetzt werden. Dies ist insbesondere dann relevant, wenn Veränderungsprozesse durchgeführt werden.

Ausgehend von typischen Prozessen in Unternehmen wird diskutiert, welche Qualitätskennzahlen bzw. welche Qualitätstechniken sinnvoll angewendet werden können. Hierbei steht der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vordergrund, so das konkrete individuelle Verbesserungsanregungen generiert werden können.

Das Seminar richtet sich an Techniker und Ingenieure, in deren Umfeld Qualitätsfragen auftreten. Es geht hierbei weniger um die Kenntnisse bestimmter Methoden, sondern um einen Überblick und eine Bewertung der vielfältigen Möglichkeiten, die Qualität zu verbessern. Das Seminar ist sowohl für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne und auch mit Personalverantwortung geeignet. Nur im Zusammenspiel aller Beteiligten kann wirklich eine „optimale“ Qualität erzeugt werden.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Ulrich Vossebein

Technische Hochschule Mittelhessen